Heisser Bratapfel mit Glühweineis und Lebkuchencreme (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Bratapfel
40 GrammMarzipan
1 TeelöffelRum
2 EsslöffelAprikosenmarmelade
1 EsslöffelMandeln, gehackt und geröstet
1 MesserspitzeOrangenabrieb
1 PriseZimt
Äpfel, z.B. Elstar
20 GrammButter
125 MilliliterApfelsaft
Zimt Stange
Vanillestange
Orange unbehandelt
Zitrone unbehandelt
Gewürznelken
Sternanis
Ingwer
Lebkuchencreme
70 GrammElisenlebkuchen ohne Obladen
100 GrammMilch
1 TeelöffelLebkuchengewürz
1 PriseVanillezucker
2 BlätterGelatine
Eier
10 GrammZucker
1 TeelöffelRum
250 MilliliterSahne
Zitronen unbehandelt
Orange unbehandelt
 Minze
 Puderzucker
Glühweineis
1000 MilliliterRotwein
300 MilliliterPortwein rot
2 TeelöffelGlühweingewürz
350 MilliliterSahne
200 Ml
1 PriseSalz
Eier
180 GrammZucker

Rezeptzubereitung:

Bratapfel Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Marzipan mit Rum und der Marmelade glatt rühren, gehackte Mandeln, Orangenabrieb und Zimt hinzufügen.

Von den Äpfeln kleine Kappen samt Stiel abschneiden, die Äpfel aushöhlen und mit der Marzipanmasse füllen. In einen Bräter geben, die Kappen wieder aufsetzen, mit Butterflöckchen belegen und den Apfelsaft mit den Gewürzen angiessen.

Für 30 bis 40 Minuten in den Backofen schieben.

Lebkuchencreme Die Lebkuchen in grobe Stücke schneiden mit erwärmter Milch, Lebkuchengewürz und Vanillezucker übergiessen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Schale von Orange und Zitrone abreiben.

Ein Ei trennen und nur das Eigelb verwenden. Ein ganzes Ei, Eigelb und Zucker über dem Wasserbad schaumig aufschlagen, dann die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

Den Lebkuchen unterrühren, Zitrusfruchtschalen und den Rum zugeben. Die Masse leicht abkühlen lassen und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. In Gläser einfüllen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit Minze und Puderzucker garnieren.

Glühweineis Die Eier trennen und nur die Eigelb verwenden.

Den Rotwein mit Portwein in einem Topf auf dem Herd auf 600 Milliliter Flüssigkeit einreduzieren lassen, das Glühweingewürz zugeben und zur Seite stellen.

Sahne, Milch und Salz einmal aufkochen lassen, in der Zwischenzeit Eigelb und Zucker mit Hilfe eines Handrührgerätes schaumig schlagen.

Die heisse Milch darauf giessen und auf dem Herd auf 80 °C (zur Rose) erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Rotweinreduktion zugeben.

Auf Eiswasser kalt rühren und bei Bedarf in der Eismaschine frieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link