Satay mit Erdnuss-Sauce (Rezept)

Zutaten für  
Marinade
Schalotten fein gehackt
Knoblauchzehen gepresst
2 EsslöffelSüsse Sojasauce (Kecjap Manis)
 Pfeffer frisch gemahlen
16 Schweinsplätzli, z. B. Nierstück
 (ohne Fettschicht, 2-3 mm dick, je ca. 30 g)
 Öl für die Grillpfanne
Röstzwiebeln
Zwiebel in Ringen
2 EsslöffelÖl eventuell mehr
Erdnuss-Sauce
5 1/2 TeelöffelSambal Ölek (Sauce aus roten Chilis)
100 GrammErdnussbutter
100 MilliliterWasser
1 EsslöffelWeissweinessig
1 EsslöffelPalm- oder Rohzucker
1/2 EsslöffelHonig flüssig
2 PriseSalz eventuell mehr

Rezeptzubereitung:

Marinade: Alle Zutaten bis und mit Pfeffer verrühren. Fleisch damit bestreichen, ca. 1 Stunden zugedeckt kühl stellen.

Zubereiten: Marinade abstreifen, beiseite stellen. Plätzli mit Haushaltpapier trocken tupfen, längs halbieren, je 2 Hälften aufeinanderlegen, schlangenartig an Spiesse stecken. Grillpfanne leicht ölen, heiss werden lassen. Spiessli portionenweise beidseitig je 2-3 Min. Grillieren, dabei mehrmals mit Marinade bestreichen, im auf 60 °C vorgeheizten Ofen warm stellen.

Röstzwiebeln: Zwiebeln in einer Bratpfanne im heissen Öl bei mittlerer Hitze goldbraun braten, herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen, Röstzwiebeln zu den Spiessli servieren.

Erdnusssosse: Alle Zutaten in einer Pfanne gut mischen, unter Rühren aufkochen, zu den Spiessli servieren.

Hinweise: - In Indonesien wird das Fleisch für die Spiessli oft in Würfel geschnitten. Die Grillierzeit verlängert sich dann um ca. 2 Minuten.

- Die indonesischen Zutaten sind in asiatischen Spezialitätenläden und zum Teil bei Grossverteilern erhältlich.

Tipp: Spiessli auf dem offenen Grill braten.

Dazu passt: Reis und Gurkensalat an einer Sauce aus Essig, Palm- oder Rohzucker, Zitronmelissen- oder Pfefferminzblättern und Salz.

Lässt sich vorbereiten: Fleisch über Nacht zugedeckt marinieren, 30 Min. Vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link