Eispralinen mit fruchtiger Füllung (Info) (Rezept)

Zutaten für 
Info

Rezeptzubereitung:

Schokolade geniessen bei sommerlichen Temperaturen - in Form von Eispralinen kein Problem. Der Konditor stellt dieses fruchtig kalte Konfekt mit einer Eismaschine her, doch auch mit einer herkömmlichen Küchenmaschine lässt sich die dazu benötigte Sorbetmasse fertigen. Die sommerliche Fülle ist der beste Ideengeber für die Geschmacksrichtung. Egal ob aus Himbeeren, Melonen, Passionsfrucht oder Zitronen - die fruchtige Note der Sorbets harmoniert gut mit der Schokoladenkugel, die alles umschliesst.

Folgende Arbeitsschritte sind notwendig: * Herstellen der Sorbetmasse * Erkalten lassen

* Abfüllen der Masse in die Schokoladen-Hohlformen

_Herstellen der Sorbetmasse_

Welches Frucht-Aroma auch immer, die Zubereitung jedenfalls ist einfach: Fruchtpüree und Läuterzucker unter Rühren gefrieren. Es versteht sich von selbst, dass natürlich nur beste Zutaten für ein aromatisches Sorbet in Frage kommen. Für das cremige Auftreten braucht es schon eine Eismaschine, aber auch wer die nicht hat, kann die Sorbetmasse in Edelstahlschüsseln einfrieren und während des Gefrierens immer wieder einmal durchmixen, damit die Eiskristalle nicht zu gross werden. (Eine ausführliche Zubereitungs-Anleitung zur Sorbet-Herstellung siehe am unten angefuegten Link.)

_Erkalten lassen_

Nun gilt es, ein wenig Geduld zu haben, damit die cremige Masse vor dem Abfüllen ein wenig durchfrieren kann. Der Konditormeister Dieter Endle verwendet noch eine Variante, die er "Eis-Stangen auf dem Blech" nennt. Dazu spritzt er lange Stränge auf das Blech, schneidet diese dann in handliche Stücke und wälzt sie in Kakaopulver, damit sie eine schokoladige Note erhalten. Erst nach dem Wälzen kommen sie in den Tiefkühlschrank, und sind dann servierfertig, beispielsweise in einer Dessertschale mit einer Waffel.

_Abfuellen der Masse in die Schokoladen-Hohlformen_

Für die Trüffelherstellung gibt es unterschiedliche Grössen von Hohlkugeln. Für die Eispralinen werden gerne etwas grössere (etwa Tischtennisball gross) verwendet, die auch ein grösseres Einfuell-Loch besitzen. Mit dem Dressierbeutel wird die kalte Masse in die Kugel gespritzt, diese verschlossen und eventuell noch verziert, und danach warten sie auf ihren eiskalten Einsatz.

_Knusprige Variationen_

Wer es im Sommer weniger schokoladig mag, kann die gefrorene Masse mit Gebäck kombinieren. Die weiche Variante ist Duchesse, ein Gebäck aus Mürbteig, die knusprige sind Krokantplaettchen oder Tuile, das sind dünne Mandelblättchen.

Experte im Studio: Dieter Endle, Konditormeister aus Karlsruhe

Link zur Sendung "Konditorei": * Heissgeliebt: Ideen aus Eis

ex. Html

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link