Eingelegtes Gemüse mit gedämpfter Lachsforelle (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
1 1/2 Kleine Fenchelknollen +/
Paprikaschote
Paprikaschote
3/4 Kleine Zucchini +/
Kleinere Karotten
 Olivenöl zum Anbraten
 Salz
 Pfeffer
Kleine Thymianzweige
100 MilliliterMildes Olivenöl z. Einlegen +/
Fisch
 Butter flüssig
Lachsforellenfiletstuecke enthäutet und entgrätet a 60 g
 Salz

Rezeptzubereitung:

Den Fenchel putzen, in 3mm dicke Scheiben schneiden, die Paprikaschoten waschen, vierteln, den Strunk und die Kerne entfernen, die Schalenseite mit Öl bepinseln und unter dem vorgeheizten Grill solange garen, bis die Haut dunkle Blasen wirft. Heraus nehmen, etwas überkühlen lassen, die Haut abziehen und in nicht zu kleine Stücke teilen. Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und in 3mm dicke Scheiben schneiden. Die Karotten schälen, in dünne Scheiben schneiden, in Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Fenchel und Zucchini nacheinander bei milder Hitze in etwas Olivenöl fast farblos anbraten. Jeweils zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und die Thymianzweige hinzufügen. Das restliche Olivenöl darüber träufeln.

Fisch: In einem Topf mit Siebeinsatz etwas Wasser zum Kochen bringen, den Dämpfeinsatz mit Butter bestreichen, in den Topf setzen und den Deckel auflegen. Die Lachsforellenfilets salzen, auf den Dämpfeinsatz legen und den Deckel schliessen. Etwa eine halbe Minute auf dem Herd andämpfen lassen, dann vom Herd ziehen und in der Nachhitze in zwei bis drei Minuten glasig durch garen lassen.

Anrichten: Das Gemüse auf flachen Tellern verteilen und die Saiblingsfilets darauf anrichten.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link