Glasnudel-Frittata mit Dip (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
60 GrammGlasnudeln +/
1/2 BundKoriander gehackt
Minzezweige Blättchen gehackt
Bundzwiebeln fein gehackt
Eier verquirlt
185 MilliliterKokosnuss-Extrakt +/
Dip
1 EsslöffelLimettensaft
2 EsslöffelSojasauce
1/2 EsslöffelReisessig oder Weissweinessig
 Sesamöl
1 PriseZucker
 Koriander gehackt
 Zitronengras
 Knoblauch

Rezeptzubereitung:

Frittata: Glasnudeln zerkleinern, in eine Schüssel geben, kochend heisses Wasser darüber giessen, zehn bis zwölf Minuten quellen lassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Nudeln abgiessen und gut abtropfen. Mit den übrigen Zutaten mischen und ins Muffinsblech verteilen. In der Mitte des Ofens dreissig bis fünfundvierzig Minuten backen.

Test: goldbrauner Rand und löst sich leicht vom Boden.

Herausnehmen und auskühlen lassen.

Dip: Alle Zutaten verrühren und die Sauce abschmecken. Frittata in Stücke schneiden, mit Dip servieren.

Dazu passen kurz blanchierte Kefen, Erbsen und gekochte Crevetten.

So behandeln Sie Glasnudeln - Sie heissen vermutlich so, weil sie spröde und durchsichtig sind wie Glas. Sie werden aus Mungobohnen hergestellt und manchmal auch Vermicelli oder Zellophannudeln genannt. Reisfadennudeln sehen ähnlich aus und können gleich wie Glasnudeln verwendet werden: Mit der Schere in Portionen schneiden. Dabei über einer Schüssel arbeiten, damit die Nudeln nicht überall herumfliegen. Dann mit kochend heissem Wasser übergiessen und zehn bis fünfzehn Minuten quellen lassen. Sie verlieren die glasige Farbe und werden weisslich. In ein Sieb abgiessen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link