Gepresster Schweinskopf aus Fisch I (Rezept)

Zutaten für 
1000 GrammKarpfen; oder Schleie
1000 MilliliterWasser (1)
1000 MilliliterWeisswein trocken
2 EsslöffelSalz
Pfefferkörner; schwarz; eventuell ein Drittel mehr
Lorbeerblatt
Zwiebel
375 MilliliterWasser (2)
125 MilliliterWeisswein lieblich
125 MilliliterWasser; nass (3)
2 EsslöffelZucker
Ingwer; Stücke
Zimt
Nelke; eventuell das Doppelte

Rezeptzubereitung:

Den trockenen Weisswein mit Wasser (1), Salz, schwarzen Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und der geschälten, aber ganz belassenen Zwiebel zum Kochen bringen. Die Fische waschen und in mehrere grosse Stücke schneiden. In dem Sud etwa 30 Minuten kochen lassen. Herausnehmen, häuten und entgräten. Haut und Gräten in Wasser (2) nochmals 30 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen. Die Flüssigkeit abseihen und zum zerzupften Fischfilet geben. Kalt stellen.

Den lieblichen Weisswein mit Wasser (3) und Zucker aufkochen. Den Ingwer schälen und in die Flüssigkeit reiben. Mit Zimt und Nelken würzen. Die Brühe erkalten lassen und zum Fisch servieren.

Originalrezept:

Willst du gepressten Schweinskopf machen, so nimm Karpfen, Schleie oder Barben und schupp sie schön und schneid sie in Stückchen und tue sie in einen Topf und giess zur Hälfte Wasser und zur Hälfte Wein daran, soviel, dass die Brühe die Fische etwa einen Finger lang bedeckt. Und wenn sie auf die Hälfte eingekocht sind, so seih die Brühe ab und nimm die Fische und nimm die Gräten heraus und hack das Fischfleisch und tue es wieder in den Topf und giess wieder etwas Brühe daran und lass es wieder ein wenig einkochen. Und koch die Schuppen und streich sie durch und giess beides zusammen in ein Gefäss und lass es stehen, bis es fest wird. Dann setze es wieder auf das Feuer und nimm es bald wieder herunter und setze es auf einen Tisch und schütte es in eine kalte, süsse Brühe. In der Fastenzeit für gepressten Schweinskopf.

Gepostet von Martin Lange

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link