Eintopf "Dijon" (Rezept)

Zutaten für 
250 GrammHackfleisch gemischt
250 GrammTartar
Ei
 Salz
 Pfeffer frisch gemahlen
 Knoblauchpulver; besser ist
Knoblauchzehen gepresst
1/2 TeelöffelGerebelten Thymian
1 EsslöffelReis gegart
1 EsslöffelMandeln gemahlen
4 EsslöffelOlivenöl
Zwiebeln gross
250 MilliliterFleischbrühe
Cornichons
1 TasseSultaninen
2 EsslöffelKräuter der Provence; Tk, gehackte
Paprikaschoten
500 MilliliterRotwein
100 GrammChampignons frisch
 Piment gemahlen
125 MilliliterSahne
Knoblauchzehe

Rezeptzubereitung:

Das Hackfleisch mit dem Tartar und dem Ei gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver bzw. Mit den gepressten Knoblauchzehen und dem Thymian würzen.

Dann den Reis und die gemahlenen Mandeln untermischen.

Das Hackfleisch zu Bällchen formen, diese in zwei El. Öl rundherum anbraten. Warm stellen.

Die Zwiebeln abziehen und würfeln. In einem grossen Topf im restlichen Öl anbraten, mit der Brühe auffüllen.

Die in Scheiben geschnittenen Cornichons, die Sultaninen und die Kräuter der Provence zugeben. Alles ca. Vier Minuten dünsten.

Inzwischen den Paprika waschen, vierteln, vom Stielansatz, Kerngehäuse und Trennwänden befreien, streifig schneiden.

Zusammen mit den Hackbällchen in den Topf geben.

Den Rotwein nach und nach einrühren, alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Die Champignons waschen oder mit dem trockenen Tuch abreiben, in Scheiben schneiden und zufügen. Kurz mitkochen, den Eintopf mit Piment und Pfeffer kräftig würzen.

Mit der Sahne verfeinern. Kurz vor dem Servieren die abgezogenen Knoblauchzehe dazupressen und unterrühren. Mit Petersilie garniert servieren.

Dazu gehören knusprige Baguette und der gleiche Rotwein, der auch zum Kochen verwendet wurde.

Gepostet von K.-H. Boller

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link