Ausgebackene Holunderblüten (Rezept)

Zutaten für 
10 Holunderblüten
200 GrammMehl
250 MilliliterMilch
2 EsslöffelRum
Salz
2 TeelöffelHonig
Ei
 Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken
1 TeelöffelZimt
3 TeelöffelZucker

Rezeptzubereitung:

1. Holunderblüten in eine Schüssel mit Wasser legen, vorsichtig hin und her schwenken, damit der Staub entfernt wird. Auf einem Tuch zum Trocknen ausbreiten. Falls die Blüten noch feucht sind, nehmen sie den Teig später nicht an.

2. Mehl, Milch, Rum, Salz, Honig und Ei zu einem flüssigen Teig verquirlen. 30 Minuten zum Quellen stehen lassen.

3. In der Friteuse oder einem flachen Topf das Fett auf 180 °C erhitzen. Es ist heiss genug, wenn an einem hineingetauchten Holzlöffelstiel kleine Blasen aufsteigen. Eventuell die Temperatur mit einigen Tropfen vom Teig prüfen.

4. Die Holunderblüten in den Teig tauchen und im heissen Fett nacheinander goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

5. Zimt und Zucker mischen und die Blüten mit Zimtzucker bestreut servieren.

Gärten, Parks und an Feldrändern zu finden. Besser nicht an Strassenrändern

sammeln, dort sind zuviel Abgase in der Luft. Die Blüten mit der Schere abschneiden und noch ein Stück vom Stengel an der Blüte lassen. So kann man sie später besser in den Teig eintauchen.

Schwierigkeitsgrad: Einfach Preisstufe: Nicht teuer

Pro Portion

Kalorien: 288

Joule: 1202

Eiweiss: 7 g

Fett: 8 g

Kohlenhydrate: 42 g

Besondere Geräte: Friteuse

Beilagen-Tip: Vanillesauce

Zabert Sandmann

Abgeschrieben und gepostet von: Viviane Kronshage

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link