Russischer Honigkuchen (Prjaniki) (Rezept)

Zutaten für  
500 GrammHonig
100 GrammRoggenmehl
1 EsslöffelZucker
Eigelbe
200 MilliliterSauermilch oder Schmant, eventuell mehr
1/2 TeelöffelBackpulver
400 GrammWeizenmehl
1 TeelöffelZimt gemahlen
Kardamomkapseln; gemahlen
Gewürznelken gemahlen
1/2 TeelöffelSternanis gemahlen
1 TeelöffelZitronenschale gerieben
125 MilliliterSahne
 Butter für die Form
Guss
100 GrammPuderzucker
2 EsslöffelWodka eventuell mehr

Rezeptzubereitung:

Den Honig in einem niedrigen Topf bei geringer Hitze kochen, das Roggenmehl einrühren und abkühlen lassen, bis die Masse lauwarm geworden ist. Dann kräftig schlagen, bis der Teig weisslich aussieht.

Den Zucker in einem kleinen, dickwandigen Metalltopf erhitzen, bis er zu einem zähen Sirup verläuft. Bei mässiger Hitze ständig umrühren, bis dieser gelb wird. Die Temperatur verringern und weiterrühren, bis die Masse gelbbraun geworden ist.

Den karamellisierten Zucker mit den Eigelben verrühren. Die Sauermilch zugiessen, das mit dem Backpulver vermischte Weizenmehl, die Gewürze sowie die Zitronenschale beifügen und gut verrühren. Die Roggen-Honig-Masse mit der Sahne vermischen und den Weizenmehlteig zugeben. Sofort durchschlagen. Den fertig vorbereiteten Teig in eine mit Butter bestrichene Form oder auf ein Backblech 1 bis 2 cm dick auftragen, glätten und bei 200 C° vorgeheizten Ofen backen. Den Lebkuchen in Quadrate schneiden Für den Guss: Puderzucker mit Wodka verrühren. Das Gebäck damit bestreichen und mit Walnusshälften garnieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link