Ananastoertchen aus Malaysia - Kuih Nanas (Rezept)

Zutaten für  
185 GrammMehl
1 PriseSalz
90 GrammButter kalt
Ei
3 TeelöffelZitronen Saft
800 GrammAnanas
160 GrammZucker braun
Gewürznelken
Anis; Zacken vom Sternanis
1 PriseMuskatnuss

Rezeptzubereitung:

Teig: Mehl, Salz und die gewürfelte Butter in der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten. Mit dem Ei und 1(!)Tl Zitronensaft zu einer Teigkugel verkneten. Abdecken und im Kühlschrank stehen lassen, im Idealfall eine halbe Stunde.

Ananas-Füllung: Das Fruchtfleisch der Ananas, ob frisch oder aus der Dose ist egal, fein hacken (fast püriert) und in einen Topf geben.

Bei mittlerer Hitze zusammen mit Zucker, den restlichen 2 Tl Zitronensaft, Nelken, Anis und Muskat ohne Deckel köcheln lassen.

Jetzt braucht man Geduld, denn bis die Masse angedickt ist, vergeht einige Zeit.

Nach etwa 20 Minuten sollte die Ananasmasse soweit sein. Dann kann der Teig aus dem Kühlschrank geholt und auf einen halben bis einen Zentimeter ausgerollt werden. Mit einem wirklich grossen Glas (knapp 6 cm Durchmesser oben) viele kleine Kreise ausstechen. Die Grösse kann aber von der Backform abhängig gemacht werden. In diese, am besten eine Muffin-Form (mini, da passen auch kleinere Kreise rein), die Teigfladen hineinlegen und an der "Wand" der Vertiefung einen Rand nach oben drücken. In diese Nester nun mindestens je einen gehäuften Teelöffel der Ananasmasse geben.

Die Törtchen bei 180° C Heissluft (lieber ein bisschen vorheizen!) 20 Minuten backen.

Die Törtchen werden sehr lecker, etwas trocken, wenn man nicht aufpasst, die Ananas gleicht das aber aus. Der Teig allein schmeckt nicht, aber in Kombination mit der Frucht. Lecker! Bei angegebener Zutatenmenge können um die 15 kleine Törtchen gebacken werden.

Anstelle von Sternanis kann auch ein Hauch Zimt verwendet werden!

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link