Poularde mit Ingwer-Portwein-Sauce (Rezept)

Zutaten für 
Poularde (2, 5 kg, ohne Innereien)
50 GrammIngwerwurzel frisch
Knoblauchzehen
Limette
250 MilliliterPortwein
5 EsslöffelRotweinessig
Ei Aceto balsamico (Balsamessig)
Gewürznelken
1 TeelöffelZucker
1 TeelöffelSalz
30 GrammButterschmalz
40 GrammPuderzucker
180 GrammButter eiskalt

Rezeptzubereitung:

Die Poularde von innen und aussen waschen und trockentupfen. Den Bürzel herausschneiden, die Schenkel fest zusammenbinden.

Die Ingwerwurzel in Scheiben schneiden, den Knoblauch pellen und halbieren. Die Limette ungeschält vierteln. Portwein, Rotweinessig, Aceto balsamico, 1/8 l Wasser, Ingwer, Knoblauch, Nelken, Zucker und Salz aufkochen. Die Limettenviertel zugeben. Kalt werden lassen.

Die Poularde in einen Gefrierbeutel geben. Die Marinade mit den Gewürzen in die Poularde füllen, den Rest in den Beutel giessen. Den Beutel zubinden und so in eine Schüssel stellen, dass die Marinade nicht auslauten kann. Möglichst über Nacht, mindestens aber 6-8 Stunden marinieren.

Den Backofen auf 225 °C (Gas 4; Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Die Poularde aus dem Beutel nehmen. Die Marinade mit den Gewürzen in eine Schüssel giessen. Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen. Die Poularde salzen und kurz von allen Seiten im heissen Fett anbraten. Die Hälfte der Marinade mit den Gewürzen zugiessen. Die Poularde mit der Brust nach oben legen. Im Ofen auf der untersten Einschubleiste 20 Minuten braten.

Dann die Hitze auf 200 °C (Gas 3) zurückschalten und die Poularde weitere 55-60 Minuten braten. Dabei die restliche Marinade zugiessen und die Poularde mehrfach mit dem Bratfond beschöpfen. Die letzten 10-15 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken.

Die Poularde dann aus dem Schmortopf nehmen und in Alufolie wickeln. Im ausgeschalteten Backofen warm halten. Den Fond durch ein Sieb in einen Topf giessen und entfetten.

Den Puderzucker in einem schweren Topf bei mittlerer Hitze zu braunem Karamel schmelzen lassen. Den Bratenfond zugiessen und 8-10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die eiskalte Butter in Flöckchen nach und nach mit einem Scheebesen in den Fond rühren, bis er dicklich wird.

Die Poularde tranchieren und mit Salzkartoffeln und Rosenkohl servieren, die Sauce extra dazu reichen.

Als Beilage Curry-Rosenkohl und Pellkartoffeln

Nährwerte / Portion: 64 g Eiweiss, 47 g Fett, 15 g Kh, 235 kcal

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link