Kalbsfilet mit Mangold und Rosmarinkartoeffelchen (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
600 GrammKalbsfilet, pariert
2 EsslöffelButter
Schalotten
Zw Rosmarin
450 MilliliterKalbsfond
250 MilliliterWeisswein trocken
300 GrammKartöffelchen, z. B. Drillinge

Rezeptzubereitung:

1 Knolle Knoblauch 2 Zitronen

0, 5 l Sahne

300 g Mangold, küchenfertig 2 tb Olivenöl

2 bn Blattpetersilie

2 Zehen Knoblauch

Salz

Pfeffer aus der Mühle Muskatnuss

MMMMM----------------------------Ref---------------------------------- - Lanz kocht # Herbstküche,

- Horst Lichter. Erfasst von - Michael H. Braun

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Kartoffeln gründlich abbrausen und je nach Grösse vierteln. Ungeschält in eine kleine Auflaufform

Die Kartoffeln nach dem Backen mit etwas Olivenöl in einer heissen Pfanne durchschwenken.

Kalbsfilet abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. In einer Pfanne einen Esslöffel Butter auslassen und das Filet von allen Seiten schön braun anbraten. Zwischendurch vier fein gewürfelte Schalotten mit zu dem Fleisch geben und mit anbraten. Das Ganze mit 250 Milliliter Kalbsfond ablöschen und das Fleisch aus der Pfanne nehmen und circa zwölf Minuten im Backofen warm stellen. Den Saft der Zitronen auspressen. Nun den Weisswein und den Saft der Zitronen zum Bratensaft geben und um mehr als die Hälfte einreduzieren. Zum Schluss mit Sahne und dem restlichen Kalbsfond auffüllen und nochmals kurz einkochen lassen. Die fein gehackte Petersilie einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fein gehackten Knoblauch und die restlichen fein geschnittenen Schalotten in einem Esslöffel Butter anschwitzen, den grob geschnittenen Mangold dazugeben, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und zusammenfallen lassen.

Das Filet in Scheiben schneiden. Den ausgetretenen Saft vom Fleisch noch mit zur Sauce geben. Die Filetscheiben mit dem Mangold und den Kartöffelchen anrichten. Die Sauce dekorativ drapieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link