Johannisbeertorte Mit Mascarpone (Rezept)

Zutaten für 
Mürbeteig
150 GrammMehl
100 GrammButter
50 GrammPuderzucker
2 EsslöffelMilch
Biskuit
Eiweiss
Eigelb
4 EsslöffelWasser
200 GrammZucker
1 PackungVanillezucker
100 GrammMondamin
100 GrammMehl
2 TeelöffelBackpulver
1 PriseSalz
 Fett
 Backpapier
Tränke
150 MilliliterLäuterzucker
80 MilliliterHimbeergeist
Füllung
4 EsslöffelJohannisbeermarmelade, leicht erwärmt (eventuell noch etwas Wasser zugeben)
250 GrammJohannisbeeren
200 GrammSchlagsahne kalt
250 GrammMascarpone
3 EsslöffelMilch
2 PackungGelatine Fix (a 15 g)
75 GrammZucker
1 PackungVanillezucker
Für Das Johannisbeergelee
50 MilliliterWasser
150 MilliliterJohannisbeersaft
80 GrammZucker
Gelatine

Rezeptzubereitung:

Für den Mürbeteig die Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einschlagen und zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Ich habe den Mürbeteig auf einem Backpapier rechteckig ausgerollt und dann mit dem Tortenring ausgestochen, aber noch nicht gelöst, sondern die Ränder mitgebacken, das gibt ein schönes Knabbergebäck.

Wer das nicht möchte, sticht ihn gleich rund aus.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 10 Minuten backen. Vor dem Backen mit einer Gabel gleichmässig einstechen, damit er flach bleibt.

Den gebackenen Boden etwas abkühlen lassen, aber nicht aus der Form nehmen. Der Biskuit wird gleich auf dem Mürbeteig gebacken.

Für den Biskuit Eiweiss mit Wasser und einer Prise Salz steif schlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen, dann Eigelb zugeben.

Nun Maschine abstellen, Mondamin und Mehl mit dem Kochlöffel leicht unterheben.

Auf den gebackenen Mürbeteigboden streichen und bei 210 °C ca. 20- 25 Minuten backen, je nach Backofen länger oder kürzer.

Auf einem Gitter gut auskühlen lassen (ich backe meine Böden immer am Vortag).

Am nächsten Tag den Biskuit zweimal durchschneiden.

Auf den unteren Biskuit die Johannisbeermarmelade streichen und den zweiten Boden auflegen.

Für die Tränke den Läuterzucker mit Himbeergeist mischen und die Hälfte davon auf den zweiten Boden streichen.

Für die Füllung Johannisbeeren waschen, ein paar Rispen beiseite legen, die übrigen mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen.

Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Milch mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf niedrigster Stufe verrühren. Sofortgelatine hinzufügen und 1 Minute verrühren. Zucker und Vanillezucker hinzufügen und 1 Minute weiterrühren. Erst die Sahne (etwas für den oberen Boden zurück behalten) und dann die Johannisbeeren unterheben.

Die Füllung auf dem Boden glatt streichen und den dritten Boden auflegen. Mit der restlichen Tränke bepinseln. Den Kuchen mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellen:

Für das Gelee Wasser, Johannisbeersaft und Zucker gut mischen und kurz aufkochen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine zugeben und auflösen.

Die Flüssigkeit auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und behutsam auf die Torte aufgiessen, eventuell in mehreren Arbeitsgängen, dazwischen kühlen, damit das Gelee fest wird und die darunter befindliche Sahne nicht auflöst. Wenn das Gelee aufgebraucht ist, die Torte noch 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren den Tortenring mit Hilfe eines Messers lösen und entfernen. Die Johannisbeeren in der Mitte verteilen und geniessen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link