Knoblauch-Chili-Relish - nahm prik gratiam suk (Rezept)

Zutaten für  
10 Knoblauchzehen geschält
1 EsslöffelPalmzucker
1 PriseSalz
1 PriseLimettensaft oder Essig nach Wunsch
250 MilliliterWasser
Getrocknete lange rote Chilis; entkernt, eingeweicht und abgetropft
 Salz oder Fischsauce nach Geschmack
1 EsslöffelTamarindenwasser
 Limetten - oder Mandarinensaft

Rezeptzubereitung:

I N F O Bei dem traditionellen Rezept, aus dem dieses entwickelt wurde, wird der Knoblauch in Wasser gekocht. Meiner Erfahrung nach gelingt das Relish aber sehr viel besser, wenn man den Knoblauch in leichtem Sirup mit etwas Limettensaft oder Essig köcheln lässt. Der Limettensaft macht das Ganze leicht, aber, wie ich finde, angenehm bitter. Das Relish sollte nicht zu feucht sein und in Geschmack und Konsistenz geschlossen wirken.

Z U B E R E I T U N G Knoblauch mit Zucker, Salz, Limettensaft und Wasser in kleiner Pfanne zugedeckt in ca. 20 Minuten weich kochen. Abkühlen lassen.

Chilis mit abgekühltem Knoblauch und einigen El des Knoblauchsuds im Mixer fein pürieren. Oder Chilis und Knoblauch im Mörser fein zerreiben und dann mit etwas Sud anfeuchten. Mit Tamarindenwasser und Limettensaft abschmecken: Das Relish sollte salzig, scharf, sauer und süss schmecken.

Relish in einer Schüssel servieren, dazu unter folgenden Beilagen wählen: - rohe Gemüse, z. B. Kohl, Gurke, »Betel«-Blätter und Chicorée

- Thai-Basilikumstiele

- gegarte Gemüse, vor allem Maiskölbchen

- in Kokoscreme gegarte Gemüse, vor allem Chicorée

- ausgebackene Gemüse, am besten chinesischer Brokkoli

- eingelegte Gemüse

- pla grop (knuspriger Fisch)

- getrockneter Tintenfisch

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link