Kroatischer Krakensalat (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
1200 GrammFrischer Kraken, küchenfertig
Lorbeerblätter
Wacholderbeeren
Zwiebel
Knoblauchzehen
Zitrone Saft
1 EsslöffelFischsudgewuerz
250 MilliliterWeisswein trocken
Salatzutaten
Staudensellerie
Aromatische Strauchtomaten
200 GrammBlattsalate nach tagesfrischem Ang zusätzlich
12 Rauke (Ruccola)
1 BundPetersilie glatt
 Olivenöl
Zitrone Saft
 Balsamicoessig
 Schwarzer Pfeffer & Salz aus der Mühle
Knoblauchzehen gepresst

Rezeptzubereitung:

Den Kraken unter kaltem Wasser abspülen, in einen Topf geben und so viel Wasser dazugeben, dass der Kraken fast ganz bedeckt ist. Alle Gewürze und den Weisswein zugeben und zum Kochen bringen. Danach 50 bis 60 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Salatzutaten richten: Staudensellerie waschen und mit dem Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden.

Petersilie waschen, abzupfen und fein hacken. Blattsalate und Rauke verlesen, waschen, trocken schleudern, Tomaten waschen, achteln. Aus 5 - 7 Esslöffeln Olivenöl, dem Zitronensaft, dem gepressten Knoblauch, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Sie sollte mild, aber auch leicht säuerlich und etwas pfefferig schmecken. Evt. Mit einem Spritzer Aceto balsamico verfeinern.

Den Kraken - wenn er butterweich ist! abschütten, leicht abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Salatblätter durch die Salatmarinade ziehen und hübsch auf vier Tellern verteilen, mit den Tomaten dekorieren, auf die Tomatenschnitze je ein Tropfen Aceto balsamico geben. Den Staudensellerie darüber streuen, zuletzt die noch lauwarmen Krakenstuecke auf den Tellern verteilen und alles mit Marinade übergiessen, glatte Petersilie drüber streuen und servieren.

Dazu:

Stangenbrot Getränkeempfehlung:

Ein trockener Weisswein, z. B. ein Weissburgunder aus dem Rheingau oder Rheinhessen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link