Edel-Burger (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Fertige Burger aus Hackfleisch vom Wag oder:
Selbst geformte Burger a 150 g aus Rinderhack
Hamburgerbrötchen
Zwiebeln eventuell mehr
 Salatblätter, zum Beispiel Römersalat oder Radicchio
2 grossTomaten
4 ScheibeFrühstücksspeck eventuell mehr
 Öl zum Bepinseln
 Meersalz fein
 Pfeffer frisch gemahlen
Burger-Remoulade
Cornichons
Schalotten
300 MilliliterRapsöl
Eier
1 EsslöffelFein geschnittene Blattpetersilie
2 EsslöffelSchnittlauch Röllchen
1 TeelöffelSenf
 Meersalz fein
 Cayennepfeffer
Zum Abschmecken
 Zitronen Saft
Tomaten-Avocado-Salat
Avocado
Strauchtomaten
Limone Saft davon
1 EsslöffelIngwer-Ahornsirup
100 MilliliterOlivenöl beste Qualität
4 ZweigBasilikum
 Pfeffer
 Salz
Tomaten-Mojito
Limonen unbehandelt
4 EsslöffelZucker
4 ZweigMinze
400 MilliliterTomatensaft
100 MilliliterCachaça
20 MilliliterGin
 Salz
 Cayennepfeffer
 Crushed Ice

Rezeptzubereitung:

Burger aus Hackfleisch formen und platt drücken, Zwiebeln in Ringe, Tomaten in Scheiben schneiden. Die Burger mit Öl bepinseln und auf einem vorgeheizten Grill auf jeder Seite vier bis fünf Minuten grillen, bis auf beiden Seiten ein Grillmuster zu erkennen ist. Den Frühstücksspeck ebenfalls auf dem Grill anrösten. Parallel die Bbroetchen aufschneiden und am Grillrand leicht anrösten. Je nach Geschmack kann man auch die Tomaten kurz auf den Grill geben.

Nach dem Anrösten die Brötchenhälften jeweils mit zwei Salatblättern belegen. Dann eine beliebige Sauce (zum Beispiel Burger-Remoulade oder Ketchup) darüber geben. Mit Zwiebelringen, dem gegrillten Burger und Tomatenscheiben belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Vielleicht noch ein weiteres Salatblatt darauf legen. Dann die oberen Brötchenhälften als Deckel aufsetzen. Alle Zutaten können je nach Geschmack dosiert werden.

Burger-Remoulade:

Die Eier in ein schmales, hohes Gefäss geben. Senf, eine Prise Salz und etwas Cayenne dazugeben. Mit dem Pürierstab durchmixen und das Öl dabei langsam dazugiessen, bis eine Bindung entsteht und die Mayonnaise die richtige Konsistenz erreicht hat. Gewürzgurken und Schalotten sehr fein würfeln und in die Mayonnaise geben. Um den Zwiebelgeschmack zu mildern, können die Würfel vorher kurz mit heissem Wasser überbrüht werden. Mit einem Spritzer Zitrone abschmecken und zum Schluss die gehackten Kräuter dazugeben.

Tomaten-Avocado-Salat

Die Avocados halbieren, Kerne entfernen und das Avocadofleisch würfeln. Die Tomaten waschen, den Blütenansatz herausschneiden und grob würfeln. Limonensaft, Ingwer-Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Die Tomaten- und Avocadowürfel dazugeben und vorsichtig marinieren. Nochmals mit Salz und Pfeffer nachschmecken. Die Basilikumblätter von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden. Den Salat mit dem Basilikum bestreuen und servieren.

Tomaten-Mojito

Limonen grob würfeln, mit dem Zucker in ein Gefäss geben und mit einem Stössel zerdrücken. Das Eis dazugeben. Die Eiswürfel vorher in einem sauberen Geschirrtuch oder einer Plastiktüte mit dem Boden einer Bratpfanne oder einem schwerem Gegenstand zerkleinern oder fertiges Crushes Ice kaufen. Die Minzeblätter abzupfen, in feinen Streifen dazugeben und mit dem Tomatensaft aufgiessen. Zum Schluss noch Cachaça und Gin dazugiessen und mit einer Prise Salz und Cayenne abschmecken. Für Tomaten-Caipirinha einfach die Minze weglassen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link