Ingwer-Couscous mit Jacobsmuscheln und Zitronengrassauce (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Jacobsmuscheln (alternativ 600 g Hühner- oder festes Fischfilet)
125 MilliliterWeisswein
125 MilliliterFischfond (bzw. Geflügelfond)
200 MilliliterSahne
1 BundZitronengras
Ingwer Knolle
Schalotte
Knoblauchzehe
Limette
1 TasseCouscous
3/4 TasseWeisswein
1/4 TasseWermut süss
 Olivenöl
 Butter
 Salz
 Pfeffer
 Ingwersirup (gibt es im Asienladen)

Rezeptzubereitung:

Im 16. Jahrhundert kostete ein Pfund davon soviel wie ein Schaf. Und hierzulande wird Ingwer auch heute noch sparsam verwendet, während er in Asien und Afrika fast täglich in den Kochtopf wandert.

In China gehört die scharfe Knolle an Rind- und Schweinefleisch, Huhn, Ente und Fischgerichte. Genauso unentbehrlich ist Ingwer in der indischen Küche, und die Engländer verarbeiten ihn sogar zu Marmelade, Bier und Limonade.

Rainer-Maria Halbedel, Inhaber und Chefkoch von Halbedel's Gasthaus in Bonn-Bad Godesberg, mag Ingwer jedenfalls sehr und kocht für uns Ingwercouscous mit Jacobsmuscheln am Zitronengrasspiess.

1. Wer den Ingwersirup selbst herstellen möchte, sollte dafür sechs bis acht tischtennisballgrosse Ingwerknollen schälen und mit einer Tasse Zucker sowie je einer halben Tasse Weisswein und Wasser anderthalb Stunden köcheln lassen. In einem Weckglas hält sich der Ingwer im Sirup, den man auch prima für Desserts verwenden kann, ewig.

2. Für die Sauce einen Stängel Zitronengras in Scheibchen schneiden, die Limette unter heissem Wasser abspülen und einige Streifen von der Schale zusammen mit je einen Achtel Liter Weisswein und Fischfond aufkochen lassen und auf die Hälfte reduzieren. Dann 200 Milliliter Sahne zufügen, noch mal kurz einkochen lassen, durch ein Sieb passieren, mit zwei, drei Butterflöckchen binden und mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen.

3. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe, die Schalotte und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfel und Ingwer kurz anschwitzen, eine Tasse Couscous und den Knoblauch zugeben, umrühren und mit einer Dreivierteltasse Weisswein plus einer Vierteltasse süssem Wermut sowie etwas Wasser auffüllen und quellen lassen. (Das dauert circa fünf Minuten) Zum Schluss den Couscous mit Salz, Pfeffer, etwas Ingwersirup und Limettensaft abschmecken.

4. Die Jacobsmuscheln unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und den Schliessmuskeln entfernen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Muscheln darin von beiden Seiten knapp zwei Minuten braten. Erst dann mit Salz und Pfeffer würzen. Den Couscous als Nocke oder im Ring auf einem tiefen Teller anrichten. Die Zitronengrassauce drum herum giessen. Obendrauf die auf einen angespitzten Zitronengrasstängel aufgespiessten Jacobmuscheln drapieren.

Rezept: Rainer-Maria Halbedel Halbedel’s Gasthaus

Rheinallee 47

53173 Bonn - Bad Godesberg Telefon: 0228-354253

n_ingwercouscous. Pdf

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link