Gefüllte Äpfel In Calvados-Creme (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Creme
Vanillesschote
200 MilliliterVollmilch
300 MilliliterRahm
Eigelb
Eier
60 GrammZucker
2 EsslöffelWasser
1 PriseSalz
3 EsslöffelCalvados
100 MilliliterRahm steif geschlagen
Füllung
Mandeln; geschält, der Länge nach halbiert oder in Stifte
Getrocknete Aprikose sehr klein gewürfelt
2 EsslöffelRum
1 TeelöffelZucker
10 Datteln; entsteint in Streifen
Gefüllte Äpfel
Bratäpfel
300 MilliliterWasser
50 GrammZucker
1 TeelöffelVanillezucker
200 MilliliterWeisswein
Zum Garnieren
20 GrammMandelblättchen; ohne Fett hellbraun geröstet

Rezeptzubereitung:

Für die Creme, die Vanillestengel längs halbieren und die Samen herausschaben.

Milch, Rahm, Vanillesamen und Vanillestengel aufkochen.

Eigelbe, Eier, Zucker und Wasser im heissen Wasserbad schaumig schlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und einen Moment kalt rühren.

Die heisse Vanillesahnemilch dazugiessen, in die Pfanne zurückgiessen und alles nochmals vor dem Siedepunkt erhitzen.

Abgiessen und abkühlen lassen. Dann mit Salz und Calvados abschmecken und den steifgeschlagenen Rahm unterziehen.

Für die Füllung, alle Zutaten mischen und durchziehen lassen.

Die Äpfel schälen. Die Fliegen ausschneiden, die Kerngehäuse mit einem Ausstecher vorsichtig ausstechen. Darauf achten, dass die Äpfel gut stehen, sonst unten etwas flach anschneiden. Die Füllung satt in die Äpfel füllen. Wasser, Zucker, Vanillezucker und Weisswein zusammen aufkochen und ca. 20 Minuten ziehen lassen. In eine Gratinform giessen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen, die Äpfel in die Flüssigkeit stellen und auf der zweituntersten Rille in den Ofen während 30 Minuten schmoren. Danach den Ofen auf 50 °C stellen und die Äpfel warmhalten.

Die Creme in kalte Teller anrichten, die warmen Äpfel hineinsetzen und mit den gerösteten Mandelblättchen überstreuen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link