Meerrettich (Rezept)

Zutaten für 
 Meerrettich

Rezeptzubereitung:

Meerrettich: Armoracia rusticana

Diese ursprünglich in Südosteuropa und Westasien beheimatete Wurzel wird gewöhnlich frisch gerieben und als Sauce oder Beilage zubereitet. Sie wird aber auch getrocknet verkauft. Schmeckt scharf und wird mit Vorliebe zu Rindfleisch, Roastbeef und kaltem Fleisch gereicht.

Man kann die geriebene Wurzel mit Erdnussöl, Milchpulver, Agar-Agar, Essig und Salz vermischen und zu Fleisch oder Fisch essen. [diese Info stammt aus der "Speisekammer" v. Bailey, Ortiz, Radecka]

Meerrettich [mhd. Meerrettich, ahd. Mer(i)ratich eigtl. Wohl=grösserer Rettich; später volkstym. Umgedeutet zu: Rettich, der über das Meer zu uns gebracht worden ist] 1.(zu den Kreubluetlern gehörende) Pflanze mit grossen, länglichen, am Rand gekerbten Blättern u. Einer fleischigen Pfahlwurzel 2a. Scharf und würzig schmeckende Wurzel des Meerrettichs...u. S.w.(nebensaechlich) [diese Info stammt aus dem "Duden" aus 1983]

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link