Ingwerhaehnchen mit Himbeer-Harissa (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Hähnchen (ca. 2 kg) (Petra: 2 a 1 kg)
Knoblauchzehen zerdrückt
Ingwerwurzel a 2, 5 cm, in Scheiben
2 TeelöffelChiliöl (Petra: Szechuan Chiliöl)
 Hühnerbrühe; nach Bedarf
Für Die Himbeer-Harissa
2 EsslöffelOlivenöl
Zwiebeln fein gehackt
Knoblauchzehe zerdrückt
1 TeelöffelSenfkörner; leicht zerstossen
Lorbeerblatt
1 TeelöffelChilipulver
1 EsslöffelEssig
250 GrammTomaten gehäutet
250 GrammHimbeeren
 Salz
Couscous (Petra)
250 GrammCouscous
1/2 EsslöffelÖl
1 PriseZimt
1 TeelöffelChiliöl
350 MilliliterHühnerbrühe kräftig
 Chiliöl; zum Beträufeln
Frische Himbeeren; zum Dekorieren

Rezeptzubereitung:

Die Hähnchenhaut in regelmässigen Abständen einritzen und kleine Knoblauch- und Ingwerstückchen in die Schlitze stopfen. Das Hähnchen mit etwas Chiliöl einpinseln und in einen Bräter setzen (oder in einen gewässerten Römertopf, der mit Hühnerbrühe aufgegossen wird).

Rund 90 Minuten bei 200 °C (Gas Stufe 6) im Rohr braten.

Für die Sauce das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun braten. Knoblauch, Senfkörner, Lorbeer, Chilipulver, Salz und Essig hinzufügen und so weich und goldgelb dünsten. Tomaten und Himbeeren dazugeben, heiss werden lassen und bei milder Hitze 1 Stunde schmoren. Lorbeerblatt herausfischen und wegwerfen. Das Gemüse in eine Küchenmaschine füllen und glatt pürieren.

Das Hähnchen aus dem Rohr nehmen und mit Harissa-Sauce und Couscous servieren. Nach Wunsch können Sie den Couscous mit Chiliöl, Zimt, Knoblauch und Vanille aromatisieren.

Brustbeins aufschneiden, flachgedruecken, Unterseite salzen und pfeffern und auf ein geöltes Blech legen. 1 grosser Monoknobi und ein entsprechendes Stück Ingwer reiben, mit etwas Öl und 2 Tl Szechuan- Chiliöl (s. Rezept) zu einer Paste verreiben. Die Hähnchen damit grosszügig bestreichen, salzen und pfeffern. Für ca. 1 Stunde in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben.

Für die Himbeer-Harissa Chilipulver medium von Penzey's sowie Eigenbautomaten (grosse gelbe Fleischtomate (Roswitha?) und himbeerrote Zhuan Hong Kiao) verwendet. Nach dem Schmoren durch die Flotte Lotte (feinstes Sieb) gedreht, um die Kernchen zu entfernen und abgeschmeckt.

Für den Couscous die Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Währenddessen Couscous, Öl, Zimt und Chiliöl gut vermengen. Wenn die Brühe kocht, den Topf vom Herd nehmen und den Couscous hineingeben. Zugedeckt nach Packungsangabe quellen lassen. Dann mit 2 Gabeln auflockern.

zum Servieren it etwas Chiliöl beträufeln und mit Himbeeren dekorieren.

Ganz wunderbar! Die Knoblauch-Ingwerpaste auf dem Huhn ergibt eine knusprige Kruste, die fruchtig scharfe Sauce passt hervorragend dazu.

*Laut Internet-Recherche könnte das Rezept aus einem Buch von Clare Gordon-Smith stammen (Chillies?)

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link