Ostfriesen-Rezepte: Lammrippe mit Linsen (Rezept)

Zutaten für  
Nach Einer VER0EFFENTLICHUNG
 Maitre Jean-Jaques GelÉE
E I N K A U F S Z E T T E L
500 GrammLinsen rote, wenn möglich
1000 GrammLammrippe
 Sellerie
Möhren
Zwiebel
Kartoffeln
 Essig
 Pfeffer & Salz aus der Mühle

Rezeptzubereitung:

Da die ostfriesischen Lämmer nicht nur aus Kotelettes, Keulen und Filets bestehen, kann es schon mal vorkommen das so einige Körperteile in der Kühltruhe übrigbleiben. Da der Winter nun auch nicht gerade die optimale Grillzeit ist, muss man sich schon überlegen was man aus den Überbleibsel so kocht. Sicher, Irish Stew ist für sowas ja weltberühmt, aber das kennen wir ja alle- oder? Deswegen gibt's hier jetzt wieder was extravagantes: Linseneintopf.

Wenn's geht sollte man des feineren Geschmacks wegen, rote Linsen nehmen.

Die Lammrippe mit den Zwiebeln und dem Sellerie in ca. 1.5l Salzwasser kochen lassen. Kartoffeln und Möhren in kleine Stücke schneiden und nach ca. 1 Stunde mit den (roten) Linsen hinzugeben.

(Die "normalen" Linsen müssen vorher eingeweicht werden!) Dies alles nun noch etwa 1/2-3/4 Stunde köcheln lassen und dann mit Pfeffer und etwas Essig abschmecken.

Hierzu hab ich einen italienischen Merlot getrunken, obwohl Bier auch gepasst hätte

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link