Eierquiches mit Tomaten und Speck (Rezept)

Zutaten für 
Teig
200 GrammMehl
100 GrammWeiche Butterstückchen
 Salz
4 EsslöffelWasser
Füllung
450 GrammZwiebeln geschält und in dünnen
 ScheibeGeschnitten
150 GrammRoher durchwachsener Speck gewürfelt
30 GrammButter
250 GrammTomaten halbiert,
 Klein gewürfelt
Guss
Eier
Eigelb
200 MilliliterMilch
50 MilliliterSahne
 Salz
 Pfeffer
Ausserdem
Eier
80 GrammEmmentaler aus dem Allgäu
1 EsslöffelPetersilie

Rezeptzubereitung:

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, die Butterstückchen darauf legen und beides mit den Händen bröselig zerreiben. Mit Salz und Wasser schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und eine Stunde kühl stellen.

Für die Füllung die Speckwürfel in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Die Butter und die Tomaten zufügen, eine bis zwei Minuten mit anschwitzen, zur Seite stellen und leicht abkühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer vier mm dicken Platte ausrollen und Kreise von zehn cm Durchmesser ausstechen. Mit den Teigkreisen die Förmchen auslegen, die Ränder aus Teigresten formen, andrücken und die überstehenden Ränder abschneiden. Den Teig mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C zehn Minuten vorbacken.

Das Papier und die Hülsenfrüchte entfernen und die Füllung hineingeben.

Für den Guss die Milch mit der Sahne, den Eiern und den Eigelben in einer Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Guss gleichmässig auf die kleinen Quiches verteilen. Im Backofen bei 200 °C ca. Fünfzehn Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Eier in kochendem Wasser sechs bis sieben Minuten kochen, herausnehmen und kalt abschrecken. Die Eier schälen und längs halbieren.

Die Förmchen aus dem Ofen nehmen. Die Eierhälfte darauf geben, mit dem geriebenen Käse bestreuen und weitere fünf Minuten backen.

Mit Petersilie bestreut servieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link