Glasig gegarter Saibling mit Zitronensauce (Rezept)

Zutaten für 2 Portionen
Kleine Saiblingsfilets ohne Haut
 Salz
 Pfeffer
2 EsslöffelButter weich
Zitrone Saft ausgepresst
3 EsslöffelTraubenkernöl oder Sonnenblumenöl
Stückchen Meerrettich

Rezeptzubereitung:

Die Saiblingsfilets waschen, trockentupfen und auf Gräten kontrollieren, diese, falls nötig, entfernen. Die Filets mit Salz und Pfeffer mild würzen.

Den Backofen auf 100 °C vorheizen.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten, die Fischfilets nebeneinander hineinlegen und mit der restlichen Butter bestreichen. Die Form mit Frischhaltefolie verschliessen und dabei darauf achten, dass die Folie gut gespannt ist. Die Fischfilets im Ofen fünfunddreissig Minuten glasig garen.

Den Zitronensaft mit etwas Salz und Pfeffer sowie dem Öl in ein Schraubglas geben. Mit dem Deckel verschliessen und die Mischung kräftig schütteln.

Die Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Zitronensauce beträufeln. Etwas geschälten Meerrettich darüber raspeln und servieren.

Dazu passt Bratkartoffelsalat.

Alexander Herrmanns Tipp: Neben Saibling eignen sich auch Lachs, Forelle und Zander für diese Garmethode bei niedriger Temperatur. Wichtig dabei ist, dass das Fischfilet absolut frisch ist.

Buchreferenz: Koch doch mit Alexander Herrmann, Zabert Sandmann, 1.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link