Pecannuss-Aprikosen-Muffins mit Zimtguss (Rezept)

Zutaten für 
Muffins
75 GrammWeizenmehl
75 GrammWeizenvollkornmehl
1/2 EsslöffelBackpulver
1/4 TeelöffelSalz
1 grossEi
40 GrammZucker
110 MilliliterMilch
50 GrammButter; zerlassen und leicht abgekühlt
1/2 TeelöffelVanilleextrakt
120 GrammAprikosen, frisch; feingehackt
30 GrammPecannüsse; feingehackt, leicht geröstet
1/2 TeelöffelZimt Pulver
Zimtguss
75 GrammPuderzucker gesiebt
2 TeelöffelZimt Pulver
4 TeelöffelWasser
12 Pecannüsse; geröstet

Rezeptzubereitung:

* für 20 kleine oder 6 grosse Muffins

Zunächst das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in eine grosse Schüssel sieben. Dann in einer zweiten Schüssel Ei, Zucker, Milch, zerlassene Butter und Vanilleextrakt mischen. Die trockenen Zutaten erneut in ein Sieb geben und über die Eimischung sieben (das zweifache Sieben ist wichtig, da die Zutaten kaum durchgerührt werden). Nun mit einem grossen Löffel die Mehlmischung rasch unter die flüssigen Zutaten heben, was nicht länger als etwa 15 Sekunden dauern sollte. Die Masse keinesfalls durchschlagen oder durchrühren ~sie darf unschön und ungleichmässig aussehen, denn nur auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Muffins schön locker werden.

Die Aprikosen, die Pecannuese und den Zimt unter die Masse ziehen, die Masse auch diesmal nicht durchrühren. Die Masse auf ein Muffinblech mit Papierförmchen verteilen und in der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Backofens 20-30 Minuten backen, bis sie schön aufgegangen und gebräunt sind.

Das Gebäck aus dem Backofen nehmen, die Papierförmchen aus den Blechen nehmen und abkühlen lassen, dann mit dem Guss bestreichen und je eine Pecannuss daraufsetzen.

Anstelle von Weizenvollkornmehl Dinkelvollkornmehl verwendet. Sehr leicht und locker.

Mit der angegebenen Menge wird mein 12-er Muffinblech nicht ganz voll: evt. 1 1/2 fache Menge nehmen. Die heissen Muffins mit Zimtguss bestrichen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link