10 Tips zum Backen (Rezept)

Zutaten für 
 Tips zum Backen

Rezeptzubereitung:

1) Eier: Fehlt bei Rühr- oder Hefeteig ein Ei, kann es durch Wasser oder Milch ersetzt werden. Biskuit oder Brandteig aber gelingen nur mit der genauen Eimenge.

2) Zucker: Bei Hefe darf Zucker durch Süssstoff ersetzt werden. Er muss aber lange gehen - die Hefe benötigt Zeit, um die Stärke des Mehls in Zucker umzuwandeln.

3) Temperatur: Für Rührkuchen müssen alle Zutaten Zimmertemperatur haben, für Mürbeteig dagegen sollten sie gut gekühlt sein.

4) Hefe: 1 Würfel (42g) frische Hefe reicht für 500g Mehl.

Fettarmer Teig braucht nur 20-30g, fetter Teig bis 50g Hefe.

5) Gut Geruehrt: Hefeteig in der Küchenmaschine höchstens 5 Minuten rühren, Rührteig drei Minuten. Mürbeteig nur solange, bis der Teig zusammenhält.

6) Formen Fetten: Weiches Fett - niemals Öl - aufpinseln. Form kaltstellen - das Fett erstarrt und vereinfacht das Stürzen.

7) Böden Schneiden: Das klappt prima mit Zwirn: Faden in gewünschte Höhe um den Boden legen, die Enden gegeneinanderziehen.

8) Sahne Spritzen: Mit Instant-Kartoffelbrei üben. So bekommt man ein Gefühl für den richtigen Druck.

9) Auslösen: Kuchen drei Min. In der Form ruhenlassen. Eine Luftschicht zwischen Kuchen und Form entsteht, erleichter das Lösen.

10) Garprobe: Mehrmals ein Hölzchen einstechen. Bleibt kein Teig kleben, ist der Kuchen gar.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link