Sauerampfer einzumachen (Rezept)

Zutaten für  
 Sauerampfer
 Talg zum Übergiessen

Rezeptzubereitung:

(Anmerkung Renate Schnapka). Dieses Buch stammt aus der Zeit der Jahrhundertwende. Wegen der "Originalität" habe ich die Texte nicht verändert.

Sauerampfer einkochen, um ihn im Laufe des Winters als Gemüse oder zur Suppe zu verwenden, streift man die Blätter von den Adern, wäscht sie gut ab und giebt sie zum Kochen in ein steinernes Gefäss. Es wird aber nicht mehr Wasser darauf gegeben, als beim Abwaschen daran bleibt, darum muss man den Sauerampfer aber auch auf sehr gelindem Feuer einkochen lassen. Mürbe gekocht, thut man ihn in die bestimmten Kruken (Steintöpfe) und giesst geschmolzenen Talg darüber.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link