Orangen-Quark-Törtchen (Rezept)

Zutaten für 
250 GrammKuchenteig
Eier
100 GrammZucker
300 GrammRahmquark
Orangen
2 TeelöffelMaizena
1 EsslöffelZucker
1 EsslöffelPistazien

Rezeptzubereitung:

(*) Portionen-Kuchenförmchen von ca. 8 cm ø

Förmchen ausbuttern. Den Teig etwa 3 mm dick auswallen. Daraus Rondellen ausstechen, die deutlich grösser sind als der Durchmesser der Formen, und diese damit auslegen. Den Teigboden mit einer Gabel regelmässig einstechen.

Eier, Zucker und Quark sehr gut verrühren. Die Schale von 1/4 der Orangen dünn abreiben und beifügen. Die Masse in die Förmchen vertei- len.

Die Törtchen im auf 220 °C vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille während etwa zwanzig Minuten backen. Auskühlen lassen.

Den Saft der abgeriebenen Orange auspressen und in ein Pfannchen geben. Maizena und Zucker dazurühren. Unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Beiseite stellen.

Die restlichen Orangen mit einem scharfen Messer mitsamt weisser Haut schälen. Die Orangenschnitze aus den Trennhäuten schneiden. Die Quarktörtchen damit belegen und mit dem noch warmen Orangensaftguss übergiessen. Auskühlen lassen.

Die Pistazien hacken und über die Törtchen streuen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link