Glasierte Flugente mit Sahnewirsing und Rotweinsauce (Rezept)

Zutaten für 2 Portionen
400 GrammKartoffel festkochend
20 GrammButter
100 GrammSchalotten gehackt
300 MilliliterSahne 12%
 Salz
 Pfeffer
 Knoblauchpulver
20 GrammParmesan gerieben
Flugentenkeulen; bratfertig a 350 g
1 EsslöffelÖl
125 MilliliterGeflügelfond
125 MilliliterRotwein
2 EsslöffelSojasauce
1 EsslöffelHonig flüssig
500 GrammWirsing
50 GrammSpeck mager
150 GrammApfel
1 TeelöffelPfefferkörner eingelegt

Rezeptzubereitung:

Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Kartoffeln lagenweise einfüllen, die Hälfte der Schalotten dazwischenstreuen.

Die Hälfte der Sahne mit etwas Salz, Pfeffer und Konblauchpulver verrühren. Über die Kartoffeln giessen, Parmesan darüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C in 50-60 Minuten gar backen. Bräunt die Oberfläche zu stark, mit Alufolie oder Pergamentpapier abdecken.

Unterdessen Entenkeulen salzen und pfeffern, in Öl beidseitig anbraten. Nach und nach etwas Gefügelfond und Rotwein angiessen. Keulen in 40 bis 50 Minuten gar schmoren. Sojasauce mit Honig und etwas Pfeffer verrühren, die Keulen auf der Hautseite in den letzten zehn Min. Damit öfter bepinseln.

In der Zwischenzeit Wirsing putzen, waschen, vierteln, vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Speck kleinwürfeln, auslassen, restliche Schalotten darin glasig dünsten. Wirsing und zwei Drittel der verbliebenen Sahne hinzufügen, leicht salzen und pfeffern, in 15-20 Minuten gar dünsten.

Keulen aus der Pfanne nehmen, zugedeckt warm stellen. Restlichen Fond und Wein zum Bratensatz giessen. Apfel vierteln und entkernen, in der Sauce 3 Minuten dünsten, herausnehmen. Restliche Sahne in die Sauce giessen, sämig einkochen, grüne Pfefferkörner hineinrühren, 5 Min. Ziehen lassen. Mit Kartoffeln und Wirsing zu den Keulen auftragen.

servieren.

Garzeit f. Kartoffeln: 50-60 Minuten / Garzeit f. Keulen: 40-50 Minuten

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link