Mohrenköpfe (Rezept)

Zutaten für 12 Stück
4 kleinEier
Eiweiss
50 GrammMehl
75 GrammStärkepuder
 Salz
70 GrammZucker
Füllung
250 MilliliterMilch
 Salz
Eigelb
1 PackungVanillezucker
40 GrammZucker
35 GrammVanillepuddingpulver
125 Millilitersüsse Sahne
Überzug
200 GrammKuvertüre
200 GrammSchokoladenfettglasur

Rezeptzubereitung:

2 Eier trennen. Die 3 Eiweiss zusammen beiseite stellen. Eigelb mit 2 ganzen

Eiern, Mehl, Stärkepuder und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben.

Mit dem Schneebesen vom Handrührgerät 10 Minuten auf höchster Stufe schlagen, bis die Masse nicht mehr zäh ist. Aus Eiweiss und Zucker einen kompakten Schnee schlagen und mit einem Holzspatel unter die Eigelbmasse heben.

Ein Backblech mit Backtrennpapier (oder Alufolie) belegen. Mit einem Spritzbeutel (grösste Lochtülle) 24 Halbkugeln (ca. 4 cm ø) auf das Papier spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° (Gas: 3) auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen.

Nach dem Backen das Papier mit den Halbkugeln vom Backblech ziehen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In der Zwischenzeit aus Milch, Salz,

Eigelb, Vanillezucker, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen und auskühlen lassen.

Die Kuvertüre und die Fettglasurmasse würfeln, im Wasserbad langsam schmelzen lasen.

Die Halbkugeln vom Papier abziehen und mit einem Teelöffel vorsichtig aushöhlen.

Die Hälfte der Halbkugeln auf einer Haushaltsreibe leicht abreiben, um dadurch die Standflächen zu schaffen.

Die Halbkugeln nebeneinander mit den Íffnungen nach oben auf die mit Alufolie belegte Arbeitsfläche setzen. Vanillepudding durch ein Sieb streichen. Sahne steif schlagen, unter den Pudding heben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit mittelgrosser Lochtülle füllen und in die Vertiefungen spritzen. Die Oberteile auf die Unterteile setzen. Die Mohrenköpfe 15 Minuten kühl stellen.

Die Mohrenköpfe zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und mit der Oberfläche nach unten in die aufgelöste Schokolade tauchen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link