La-pai-ts'au (Unter Rühren gebratener pikanter Kohl) (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
500 GrammChinakohl; oder Staudensellerie oder Porree (Lauch)
2 EsslöffelZucker
2 EsslöffelEssig
1 EsslöffelSojasauce
1 TeelöffelSalz
1/4 TeelöffelCayennepfeffer
1 EsslöffelErdnussoeel; oder geschmack loses Pflanzenöl

Rezeptzubereitung:

Mit einem Küchenbeil oder scharfen Messer Spitzen und Wurzelenden des Kohls abschneiden. Die Stengel voneinander trennen und unter fliessendem kaltem Wasser waschen. Mitsamt den Blättern in 2 1/2 bis 3 cm lange Stücke schneiden. Verwendet man ersatzweise Porree, entfernt man die grünen Teile bis auf 3 cm, wäscht die Stangen gründlich und schneidet sie in 2 1/2 bis 3 cm lange Stücke.

Zucker, Essig, Sojasauce, Salz und Cayennepfeffer in einer kleinen Schüssel gründlich miteinander vermischen. Das Öl griffbereit stellen.

Einen Wok von 30 cm ø oder eine Stielpfanne von 25 cm Durchmesser etwa 30 Sekunden auf grosse Flamme stellen. Das Öl hineingiessen, in der Pfanne schwenken und weitere 30 Sekunden erhitzen, dann auf mässige Temperatur zurückschalten. Sofort den Kohl einlegen und 2 bis 3 Minuten unter Rühren braten. Man achte darauf, dass der Kohl ganz mit Öl überzogen ist. Die Pfanne vom Feuer nehmen und die Essig-Soja-Mischung hineinrühren. Den Kohl auf eine Platte geben und lauwarm oder auch kalt servieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link