Apfel-Kokos-Kuchen (Rezept)

Zutaten für 1 Portionen
200 GrammButter oder Margarine
200 GrammZucker
Eier; bis 1/3 mehr
3 EsslöffelZitronensaft; bis 1/3 mehr
175 GrammMehl
75 GrammKokosraspel
1/2 TeelöffelBackpulver
 Fett und Brösel für die Form
800 GrammSäuerliche Äpfel (etwa Gravensteiner oder Boskoop)
 Puderzucker zum Bestäuben

Rezeptzubereitung:

1. Elektro-Ofen auf 200 °C heizen.

2. Butter oder Margarine mit Zucker und den Eiern schaumig schlagen, bis der Zucker nicht mehr knirscht. 1-2 El Zitronensaft dazugeben. Mehl mit 50 g Kokosraspeln und dem Backpulver mischen, unterrühren.

3. Eine Springform (Æ 26 cm) fetten und mit Bröseln ausstreuen. 1 Apfel schälen, grob reiben, mit etwas Zitronensaft beträufeln und unter den Teig heben, in die Springform einfüllen.

4. Restliche Äpfel schälen, halbieren, entkernen und von der Rundung her mehrmals ein-, aber nicht durchschneiden. Auf den Teig legen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen.

5. Etwa 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit mit den restlichen Kokosraspeln bestreuen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Pro Stück: 330 kcal/l4OO kj

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link