Faschingskrapfen (Rezept)

Zutaten für  
1000 GrammMehl
1 EsslöffelZucker
6 EsslöffelMilch
84 GrammHefe
333 3/10 MilliliterMilch
80 GrammZucker
2 PackungVanillezucker
1 PriseMuskatblüte
1/2 Zitrone
Eier
120 GrammButter
2000 GrammButterschmalz zum Ausbacken
 Kirschmarmelade; zum Füllen
 Puderzucker zum Bestreuen

Rezeptzubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln, mit Milch und Zucker zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort "gehen" lassen. (ca. 25 Minuten). Danach Zucker, Milch Eier, Salz, Vanilinzucker und die weiche Butter dazugeben. Alles miteinander so lange mit dem Knethaken eines Handrührgerätes schlagen, bis sich der Teig vom Rand löst. Wieder an einem warmen Ort "gehen" lassen.

Den Teig etwa daumendick auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Mit einem Glas runde Teigscheiben ausstechen. Nochmals ca. 30 Minuten "gehen" lassen. In einem Tiegel das Butterschmalz heiss werden lassen. Die Teigscheiben kalt stellen, nicht zudecken!! So lange "absteifen" lassen, bis sich eine Haut gebildet hat. Die "gegangenen" Teigscheiben vorsichtig mit der Oberseite nach unten in das heisse Buttersschmalz geben und zudecken.

Wenn eine Seite braun gebacken ist, die Krapfen mit einem Schaumlöffel wenden, den Tiegel nicht mehr zudecken. Nachdem die zweite Seite braun gebacken ist, die Krapfen aus dem Tiegel holen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Mit einer Tortenspritze (mit Krapfentülle) Kirsch- oder Aprikosenmarmelade in die Krapfen spritzen. Krapfen mit Puderzucker bestreuen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link