Pastinakenbratlinge Mit Wirsingpüree (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Für Die Bratlinge
60 GrammHaferflocken
75 GrammNacktgerste mittelgrob geschrotet
200 MilliliterWasser
Liebstöcklblätter
3 TeelöffelGemüsebrühe gekörnt
1 1/2 TeelöffelDelikata
150 GrammQuark
200 GrammPastinaken
60 GrammHasel- oder Walnüsse
2 kleinEier
2 EsslöffelPetersilie
 Kräutersalz
 Pfeffer
 Muskatnuss
 Buttersczmalz zum Braten
Für Das WIrsingpuerree
600 GrammWirsing
70 GrammZwiebel
20 GrammButter
200 MilliliterGemüsebrühe kräftig
6 Esslöffelsaure Sahne
150 MilliliterMilch
1 EsslöffelPetersilie
 Kräutersalz
 Pfeffer
 Muskatnuss

Rezeptzubereitung:

Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett unter gelegentlichem Umwenden rösten, bis sie zart duften. Die Gerste in das Wasser rühren. Die zerkleinerten Liebstöcklblätter, die gekörnte Brühe und das Delikata dazugeben. Unter Rühren zu einem dicken Brei kochen und auf der ausgeschalteten Kochstelle 10 Minuten ausquellen lassen.

Den Quark und die Haferflocken untermischen. Die Pastinacken unter fliessendem Wasser sauber bürsten, abschaben oder dünn schälen. Dann zusammen mit den Nüssen im Elektrohacker mittelfein zerkleinern. Diese Mischung zum getreide geben. Die Eier und die Petersilie hinzufügen und alles gründlich mischen. Die Masse mit Salz, feffer und Muskat würzen. Dann 2-3 Bratlinge pro Person formen und in etwas Fett bei mässiger Hitze von beiden Seiten hellbraun braten. Backzeit pro Seite etwa 7 Minuten.

Für das Wirsingpürree den Wirsing in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebeln würfeln und in der Butter glasig dünsten. Den wirsing und die gemüsebruehe dazugeben. Das Gemüse in etwa 10 Minuten weich garen. Die Sahne und die Milch dazugiessen und alles mit dem Schneidstab im Topf grob pürrieren. Die Petersilie hinzufügen. Das Pürree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zu den Bratlingen servieren

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link