Crostini di polenta con biroldo fritto (Toskana) (Rezept)

Zutaten für 8 Portionen
16 ScheibeBiroldo; (*) oder schwarzer Pressack evtl die Hälfte mehr
1 TasseEssig
Polenta
500 GrammMaismehl
750 MilliliterWasser
 Salz

Rezeptzubereitung:

Geröstete Polenta mit gebratener Blutwurst.

(*) Biroldo: eine einfache Wurst aus Schweineblut und Speck. In der Toskana isst man sie im Winter, wenn auch die Schweine geschlachtet werden. Bei diesem Rezept kann man sich auch mit Bauchspeck oder Mortadella behelfen.

Das Rezept sieht vielleicht auf den ersten Blick gar nicht so italienisch aus! Doch es ist authentisch und unterstreicht die Erfindungsgabe der einfachen Leute in der Garfagnana (Castelnuovo Garfagnana, Toskana): aufgrund des Klimas gelingt der Wein dort längs nicht so gut wie in anderen Gegenden der Toskana; um aber die Weinkeller nicht mit Essig zu füllen, kocht man dort viele Gerichte damit!

Für die Polenta das Maismehl in kochendes Salzwasser rieseln lassen und mit einem Holzlöffel kräftig umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Etwa 45 Minuten weiterrühren (bzw. Nach Packungsanleitung), bis man einen Brei von fester Konsistenz erhält. Aus dem Topf nehmen, auf eine Unterlage glatt streichen und abkühlen lassen. Dann in Scheiben schneiden und diese rösten (über offenem Feuer, im Kamin, auf einem Holzkohlengrill oder im Backofen).

Die Biroloscheiben werden in einer Pfanne gebraten; wenn sie anfangen, weich zu werden, vom Herd nehmen und mit Essig begiessen, bis sie vollständig bedeckt sind. Ein wenig abkühlen lassen und auf den Polentascheiben anrichten. Mit der Sauce servieren, die sich beim Braten gebildet hat.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link