Glasierte Putenbrust m. Mandelbällchen (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
2 EsslöffelMandeln gehobelt
4 EsslöffelSojasauce
2 EsslöffelHonig
3 EsslöffelSenf scharf
4 EsslöffelSherry trocken
 Salz
 Pfeffer
3 EsslöffelButterschmalz
125 GrammGeflügelfond
4 EsslöffelMandelblättchen
Für Die Mandelbällchen
3 EsslöffelMehl
3 EsslöffelButter
Eigelb
100 GrammMandeln gehobelt
 Salz
 Pfeffer
 Fett zum Fritieren

Rezeptzubereitung:

Eine Marinade aus Sojasauce, Honig, Senf und Sherry bereiten, mit der grössten Menge davon (Rest aufheben) die Putenbrust bestreichen und im Kühlschrank marinieren lassen. Gelegentlich mit der herabgetropften Marinade das Fleisch neu überstreichen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die marinierte Putenbrust mit Salz und Pfeffer bestreuen, in eine feuerfeste Form legen, mit dem separat erhitzten Butterschmalz übergiessen und von beiden Seiten je 20 bis 25 Minuten braten. Dabei immer wieder mit der Marinade begiessen. Ist das Fleisch gar, wird es aus der Form genommen und, mit Alufolie abgedeckt, warm gestellt.

Für die Sauce den Bratensatz mit der restlichen Marinade, dem Geflügelfond und den gehackten Mandeln in einem Topf unter Rühren sämig einkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Servieren mit Mandelblättchen überstreuen.

Für die Mandelbällchen die Kartoffeln schälen und in leichtem Salzwasser garen, abgiessen und gut abdampfen lassen. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Masse mit Butter und Eigelb zu einem glatten Teig verarbeiten und abschmecken. Ist der Teig zu weich oder klebrig, etwas Mehl unterrühren. Aus dem Teig Bällchen formen und fest in den gehackten Mandeln wenden. In heissen Fett schwimmend nacheinander ausbacken.

muss noch etwas Mehl an die Masse.

Zu der in Scheiben geschnittenen Putenbrust und den Mandelbällchen als Beilage kurz gegartes, in Butter geschwenktes Gemüse (Möhren, grüne Bohnen) servieren.

Pro Person etwa 1050 kcal oder 4430 kJ.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link