Kartoffelröstiroulade mit Räucherlachs und Lachstatar, dazu Feldsalat (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Rösti:
400 GrammKartoffel festkochend
30 GrammButterschmalz
 Salz
 Pfeffer
1 EsslöffelButter
150 GrammRäucherlachs
Limonen Crème fraîche:
80 GrammCrème fraîche
 Salz
 Pfeffer
Limone (unbehandelt), Saft und Schale
Lachstatar:
50 GrammLachs frisch
150 GrammRäucherlachsfilet, ohne Hau und Gräten
Schalotte fein geschnitten
1/2 TeelöffelKoriander gemahlen
1 TeelöffelDill gehackt
4 TeelöffelOlivenöl
 Salz
 Pfeffer
Zitrone Saft
Salat
150 GrammFeldsalat
50 GrammFriseèsalat
30 MilliliterWalnussöl
 Salz
 Pfeffer
Tomaten geschält, entkernt, gewürfelt
2 EsslöffelWalnusskerne gehackt, geröstet
 Weisser Balsamicoessig aus der Sprühflasche

Rezeptzubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und mit Hilfe einer Gemüseschneidemaschine in feine Streifen schneiden. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelstreifen hineingeben und von beiden Seiten goldgelb braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Rösti fertig ist, die Butter beigeben.

Kurz damit glasieren und auf Küchenkrepp abtropfen. Das Rösti mit der Limonen Crème fraîche und dem Lachstatar bestreichen und mit Räucherlachs belegen. Nun aus dem Rösti eine Rolle formen und in Scheiben schneiden.

Limonen Crème fraîche: Die Crème fraîche mit Salz, Pfeffer, Limonensaft und -schale abschmecken und schaumig rühren.

Lachstatar: Die Lachsfilet in ganz kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten zufügen, gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Salat: Den Feldsalat und Frisée putzen, waschen und trocken schleudern. Mit dem Walnussöl, Salz und Pfeffer marinieren. Die Tomatenwürfel und gehackten Walnusskerne darunter mengen. Den Salat auf Teller verteilen, mit weissem Balsamicoessig besprühen und die Röstiroulade darauf anrichten.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link