Russische Putenrouladen (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
40 GrammBuchweizen
Gemüsezwiebel, 250g
1 EsslöffelPflanzenöl
Salzgurke aus dem Glas
1 grossDill Bund
Eigelb
 Salz
 Cayennepfeffer
Putenschnitzel (je 150-175g)
 Pfeffer
Scheibenfruehstuecksspeck (ca. 50 g)
1 EsslöffelButterschmalz
200 MilliliterGemüsebrühe Instant
100 GrammCrème fraîche

Rezeptzubereitung:

1.Buchweizen in reichlich kochendes Wasser geben, bei mittlerer Hitze in 12 - 15 Minuten garen. In ein Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden, 2 bis 3 Zwiebelspalten hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, gehackte Zwiebel darin andünsten. Gurke in kleine Würfel schneiden. Dill waschen, trockentupfen und fein hacken, die Hälfte davon beiseite stellen. Übrigen Dill mit gedünsteten Zwiebeln, Eigelb, Buchweizen und Gurkenwürfeln in einer Schüssel mischen. Mit etwas Salz und Cayennepfeffer würzen.

2. Putenschnitzel mit einem Fleischklopfer flach klopfen. Das Fleisch von einer Seite salzen und pfeffern. Jedes Schnitzel mit 2 Scheiben Frühstücksspeck belegen. Die Buchweizenfüllung darauf verteilen. Die Schnitzel aufrollen und mit Holzspiesschen feststecken.

3. Butterschmalz in einer Pfanne mit hohem Rand oder in einem Schmortopf erhitzen. Die Putenrouladen darin rundherum braun anbraten. Zwiebelspalten zufügen und kurz mitdünsten. Gemüsebrühe angiessen. Alles zugedeckt bei kleiner Hitze 30 Minuten garen, Rouladen zwischendurch wenden.

Rouladen herausnehmen und warm stellen. Crème fraîche in die Sosse einrühren, einmal aufkochen. Die Sosse kräftig mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Den übrigen Dill hineinrühren. Rouladen zurück in die Sosse geben, alles noch mal aufkochen.

Zu den russischen Putenrouladen passt sehr gut frische oder eingelegte Rote Bete.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link