Safran-Sauerbraten (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
700 MilliliterWeisswein; Menge anpassen, oder alkoholfreier Apfelwei
3 EsslöffelZitronen Saft
Döschen Safranfäden
Zwiebel; halbiert, mit
 Lorbeerblatt
 Nelken; besteckt
1 StückSellerie
Rüebli halbiert
1000 GrammKalbfleisch z. B. Unterspälte
2 TeelöffelSalz
 Pfeffer
 Bratbutter
Sauce
500 MilliliterBeize; aufgekocht, abgesiebt
600 GrammPfälzerrüebli; schräg in Stücke geschnitten
2 EsslöffelMaisstärke
2 EsslöffelWasser
100 GrammCrème fraîche
 Zitronen Saft
 Salz
 Pfeffer

Rezeptzubereitung:

Weisswein, Zitronensaft und Safran in einer nicht zu weiten Chromstahl- oder Glasschüssel mischen. Fleisch und Gemüse hineinlegen. Das Fleisch sollte vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Sonst noch Wein dazugiessen. Zugedeckt an einem kühlen Ort 4#5 Tage stehen lassen. Das Fleisch einmal pro Tag wenden.

Fleisch herausnehmen, mit Haushaltpapier trocken tupfen, würzen. In der heissen Bratbutter rundum kräftig anbraten. Besteckte Zwiebel, Sellerie und Rüebli beigeben. Mit der Beize ablöschen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 2 bis 2 1/2 Stunden köcheln. Die letzten 30 Minuten die Pfälzerrüebli mitgaren.

Fleisch und Gemüse herausnehmen, warm stellen.

Maisstärke mit Wasser anrühren, unter Rühren beigeben, aufkochen. Crème fraîche beifügen, kurz erwärmen, würzen.

Das Fleisch tranchieren, mit Gemüse und Sauce servieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link