Krokant-Crêpes auf Mandarinensalat mit weissem Schokoladen.. (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Weisses Schokoladenparfait:
Eier
500 GrammKuvertüre weiss
80 MilliliterWeisse Crème de Kakao (oder
 Cl Crème de Kakao und 4 cl Barcadi)
500 GrammSahne geschlagen
Mandarinensalat:
Mandarinen
 Zucker
30 GrammButterflöckchen kalt
Krokant-Crêpes:
100 GrammZucker
40 MilliliterWasser
150 GrammMandelblättchen
 Öl
200 GrammSahne geschlagen
2 EsslöffelSpeisestärke
1 PriseSalz
2 EsslöffelOrangen Saft
Eier
 Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken
 Minze zum Garnieren

Rezeptzubereitung:

Weisses Schokoladenparfait: (Zutaten für ca. 10 Portionen) Likör aufkochen lassen, damit der Alkohol verfliegt (Wenn Sie das Parfait für Kinder kochen, für Erwachsene ist das natürlich nicht erforderlich. Man kann den Alkohol auch durch eingekochten Orangensaft ersetzen.). Kuvertüre im Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen, dann mit dem Likör verrühren. Die Eier ebenfalls im Wasserbad dicklich aufschlagen, dann vorsichtig unter die Eimasse heben (Nicht umgekehrt, sonst wird es klumpig.). Die Masse etwas abkühlen lassen, dann erst ein Drittel der geschlagenen Sahne unterheben und dann den Rest. In kleine Förmchen oder Tassen füllen und im Gefrierschrank mindestens 8 Stunden durchfrieren lassen. Vor dem Servieren in heisses Wasser tauchen und stürzen.

Tipp: Die Masse reicht auch wieder für mehr als 4 Personen, da man ein einzelnes Ei nicht so gut aufschlagen kann. Besonders raffiniert schmeckt das Parfait, wenn man es direkt vor dem Servieren mit Rohrzucker bestreut und kurz mit einem Bunsenbrenner abflämmt.

Mandarinensalat: Mandarinen entweder mit einem Sägemesser wie einen Apfel schälen und dann die Filets mit einem kleinen Küchenmesser zwischen den Häutchen herauslösen oder pellen, möglichst weitgehend von der weissen Haut befreien und quer in dünne Scheiben schneiden. Den auslaufenden Saft auffangen, restlichen Saft aus dem Fruchtkern ausdrücken, beides mit Zucker aufkochen und mit Butterflöckchen binden. Die Mandarinenfilets auf Tellern anrichten und mit dem Saft überziehen.

Krokant-Crêpes: Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Zucker und Wasser wieder ohne zu rühren zu einem Karamell kochen. Mandelblättchen hineingeben. Die Mischung auf ein geöltes Backblech geben und mit einem geölten Nudelholz ausrollen. Erkalten lassen, dann im Mörser in kleine Bröckchen zerstossen. Den Krokant mit der geschlagenen Sahne vermischen.

Für die Crêpes Speisestärke, Salz und Orangensaft verquirlen, die acht Eier unterrühren und in einer beschichteten Pfanne dünne goldgelbe Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen abkühlen lassen, dann mit der Krokant-Sahne mischen und aufrollen.

Anrichten: Crêpes-Rollen schräg aufschneiden, auf den Mandarinensalat legen und das gestürzte Eisparfait dazu setzen. Evtl. Noch mit Minze garnieren.

Tipp: Das Parfait kann man bereits ein paar Tage vorher machen. Die Crêpes kann man am Vortag oder am Vormittag backen, der Krokant lässt sich ebenfalls gut vorbereiten. Mit der Sahne mischen und in die Crêpes füllen sollte man ihn aber erst kurz vor dem Servieren.

* Knusprige Praline von der Bachforelle auf Ofentomaten und Spinatsalat mit gerösteten Pinienkernen * Honiggelackte Ente mit glasierten Karameläpfeln und Kartoffelkrapfen * Krokant-Crêpes auf Mandarinensalat mit weissem Schokoladenparfait

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link