Goldmakrele in Essig Llampuga En Escabeche (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Auberginen
2 mittelZwiebel
Knoblauchzehen
1 kleinBlumenkohl
1000 GrammGoldmakrelensteaks, jedes etwa 2 cm dick
100 GrammMehl
250 MilliliterOlivenöl
Lorbeerblätter
 Salz, Edelsüss- oder Delikatesspaprika
200 MilliliterWeissweinessig

Rezeptzubereitung:

Die Escabeche ist eine würzige Essigmarinade der iberischen Halbinsel, die sich überall dort in vielen Abwandlungen findet, wo Spanier und Portugiesen einst geherrscht haben. Damit ist Südamerika gemeint, aber auch die belgische Wallonie, die einmal zu den spanischen Niederlanden gehört hat. Die Aubergine waschen, mit der Schale in Würfel schneiden und diese 30 Minuten in leicht gesalzenes Wasser legen, das ihnen die Bitterstoffe entzieht. Abspülen und trocken tupfen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen. Die Hüllblätter des Blumenkohls ablösen, den Strunk herausschneiden und den Kohl in Röschen teilen. Gründlich waschen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Panieren Sie die Goldmakrelenstuecke mit dem Mehl. Schütteln Sie überschüssiges Mehl ab. Braten Sie die Stücke in dem Öl über mittlerer Flamme goldgelb an. Verwenden Sie dazu eine grosse und tiefe Pfanne. Nehmen Sie die Makrelenstücke heraus. Lassen Sie sie auf Küchenpapier abtropfen. Danach legt man sie in einen tiefen feuerfesten Topf .

Die Zwiebeln in dünne Ringe oder Halbringe schneiden und in dem heissen Öl über mittlerer Flamme goldbraun braten. Die Auberginen, den Blumenkohl und die ganzen Knoblauchzehen dazugeben und in dem heissen Öl weich garen. Gegen Ende der Garzeit, wenn sich bereits Flüssigkeit in der Pfanne gesammelt hat, mit Salz und Paprika würzen. Heben Sie die Gemüse aus der Pfanne und geben Sie sie zu dem Fisch in den Topf. Essig und 100 ml Wasser angiessen und weitere 20 Min. Auf kleiner Flamme garen. Legen Sie am besten ein Flammsieb unter. Die Escabeche kann man ein bis zwei Tage stehen lassen und dann bei Zimmertemperatur servieren. Sie können sie aber auch sofort auftragen. Man isst Brot dazu, das man in die Essigmarinade tunkt.

Tipp:

- Etwas milder wird das Gericht durch die Verwendung von Apfelessig auch wenn das nicht typisch mallorquinisch ist.

- Die Goldmakrelen können Sie durch jeden anderen festfleischigen Seefisch ersetzen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link