Schlipfkrapfen (Rezept)

Zutaten für 4-6 Portionen
200 GrammWeizenmehl Typ 405
200 GrammRoggenmehl Typ 1150
3 EsslöffelÖl
500 GrammKartoffeln
Majoran
 ½ Bund Basilikum
½ Bund Schnittlauch
70 GrammQuark
 Salz
 Pfeffer
 Muskatnuss
100 GrammAbgelagerter Bergkäse
 Mehl zum Bearbeiten
80 GrammMeerrettich (frisch gerieben)

Rezeptzubereitung:

1. Weizen- und Roggenmehl mit 1 Prise Salz mischen. Öl und 200 ml lauwarmes Wasser zugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig in Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen.

Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser weich kochen, pellen, durch die Kartoffelpresse drücken und abkühlen lassen. Majoran- und Basilikumblätter abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Majoran, Basilikum und die Hälfte vom Schnittlauch mit Kartoffeln und Quark mischen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Bergkäse raspeln.

2. Den Teig halbieren und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Aus dem Teig mit einem runden Ausstecher (5 cm ø) Kreise ausstechen (ca. 50 Stück). Die Kartoffelmasse teelöffelweise auf die Teigtalergeben, Taler zu Halbmonden falten. Die Ränder mit Daumen und Zeigefinger gut zusammendrücken. Die fertigen Schlipfkrapfen auf eine bemehlte Platte legen. In einem grossen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Schlipfkrapfen hineingeben und 5-6 Minuten kochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Mit Bergkäse, restlichem Schnittlauch und Meerrettich bestreut servieren. Dazu nicht zu geringe Mengen angebräunte Almbutter.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link