Kartoffelpuffer (Info) (Rezept)

Zutaten für 
Info

Rezeptzubereitung:

Kaum wegzudenken aus unserer Küche ist die Kartoffel, lassen sich doch aus der "tollen Knolle" viele köstliche Speisen zubereiten.

Eine bei gross und klein besonders beliebte Spezilitaet sind Kartoffelpuffer, je nach Region auch bekannt als Reiberdatschi, Reibekuchen, Reibeplätzchen, Riwkooche oder Dätscher. Die in der Pfanne ausgebratenen Kartoffelfladen schmecken süss mit Zucker & Zimt bestreut und Apfelkompott, aber auch herzhaft mit Sauerkraut oder frischen Matjes. Tipps und Tricks zur Zubereitung der köstlichen Puffer und weitere Rezeptvarianten möchten wir Ihnen vorstellen.

_Tipps und Infos:_

* Für Kartoffelpuffer eignen sich am besten vorwiegend festkochende Kartoffelsorten.

* Beim Reiben verfärben sich die Kartoffeln rasch bräunlich. Da beim Garen die Puffermasse aber wieder appetitlich hell wird, ist es nicht nötig Zitronensaft zuzugeben. Dennoch sollte die Kartoffelmasse möglichst schnell ausgebacken werden.

* Kartoffelpuffer immer in heissem Fett, möglichst Schmalz oder hoch erhitzbares Öl, ausbacken. Denn nur beim Braten in heissem Fett kann sich möglichst schnell eine Kruste bilden. Durch sie werden die Puffer knusprig und sie verhindert, dass zu viel Fett in die Puffer eindringt. Ist das Fett nicht heiss genug, werden die Puffer weich und fettig.

* Kartoffelpuffer immer heiss und möglichst frisch aus der Pfanne servieren.

* Wer möchte kann zum Pufferteig auch eine Messerspitze Backpulver geben, dadurch sollen die Puffer bekömmlicher werden.

* Es empfiehlt sich die Zwiebeln mit einem Messer ganz fein zu schneiden, wenn sie gerieben oder in der Küchenmaschine gehackt werden, können sie auch leicht bitter werden.

Rezepte: Kartoffelpuffer Sauerkrautreibekuchen mit Ziegenkäse Kartoffel-Zucchini-Rösti

ndex. Html

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link