Russisches Osterbrot (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
600 GrammMehl
2 PackungTrockenhefe
200 GrammZucker
375 MilliliterMilch lauwarm
150 GrammButter
Eigelb
250 GrammCrème fraîche
300 GrammRoggenmehl
 Salz
1 TeelöffelKardamon
1 TeelöffelZimt
Döschen Safran
1 TeelöffelZitronenschale gerieben
1 TeelöffelOrangen geriebene Schale
200 GrammMandelstifte
100 GrammKorinthen
100 GrammKandierte Früchte
 Butter
200 GrammMarzipanrohmasse
150 GrammPuderzucker (1)
100 GrammPuderzucker (2)
2 EsslöffelOrangensaft; Menge anpassen

Rezeptzubereitung:

Das gesiebte Mehl mit der Trockenhefe und dem Zucker mischen. Lauwarme Milch, weiche Butter, Eigelb und Crème fraîche dazugeben und zu einem Teig kneten. Daraus eine Kugel formen und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Das Roggenmehl, alle Gewürze, Mandelstifte, Korinthen und kandierte Früchte darübergeben und alles vermengen.

Den Teig noch einmal dreissig Minuten ruhen lassen.

Inzwischen eine geradwandige hohe Form sehr sorgfältig mit weicher Butter einfetten. Den Teig noch einmal durchkneten und in die Form füllen, weitere zwanzig Minuten ruhen lassen.

Dann im auf 180 °C vorgeheizten Ofen (Gas Stufe 2, Umluft 160 °C ) 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen zehn Minuten in der Form ruhen lassen, dann zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stellen. Die Marzipanrohmasse klein schneiden und mit Puderzucker (1) verkneten und je nach Lust mit Lebensmittelfarbe gelb und rot färben. Aus dem gelben Marzipan lange dünne Rollen formen, aus dem roten kleine Röschen. Den Puderzucker (2) mit dem Orangensaft dicklich cremig rühren und den Kuchen mit dem Zuckerguss ganz überziehen. Die gelben Rollen auf der Seite des Kuchen festkleben, die Kuchenoberseite mit den Röschen garnieren.

Die russischen Frauen ritzen in den Überzug die kyrillischen Buchstaben Xb, das bedeutet 'Christus ist auferstanden'.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link