Haxerlsülze Mit Meerrettich-Mousse (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Für Den Sülzenstand
1/2 Zwiebel
Lorbeerblatt
Nelken
750 GrammKnollensellerie
Möhre
1000 MilliliterGeflügelbrühe (entfettet)
1 TeelöffelPfefferkörner
Pimentkörner
Zitronenschale unbehandelt
2 ScheibeIngwer frisch
Knoblauchzehen ungeschält
16 Gelatine
 Salz
 Zucker
 Rotweinessig
Für Die Haxerlsülze
350 GrammFleisch von einer gepökelten Schwein (weich gekocht)
50 GrammSehr kleine Möhren -, Knollensellerie- und Lauchwürfel
 Salz
Für Die Meerrettich-Mousse
60 GrammSahne-Meerrettich
180 GrammSahne
 Zitronensaft, zum Abschmecken
 Salz
 Pfeffer
Radieschen-Vinaigrette
10 Radieschen
Schalotte
2 EsslöffelZitronen Saft
125 MilliliterGemüsebrühe
3 EsslöffelÖl
1 TeelöffelKürbiskernöl
1 PriseZucker
2 EsslöffelSchnittlauch Röllchen
 Salz
 Pfeffer

Rezeptzubereitung:

Für eine Terrinenform von 38 cm Länge und 1, 51 Inhalt Für den Sülzenstand Zwiebel schälen und mit Lorbeerblatt und Nelken spicken. Sellerie und Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden, mit der Brühe erhitzen. Pfeffer- und Pimentkörner, Zitronenschale, Ingwer und Knoblauch hineingeben und knapp unter dem Siedepunkt 3o Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Brühe durch ein Sieb giessen und mit Salz, Zucker und Rotweinessig herzhaft abschmecken. Die Gelatine ausdrücken und in der heissen Flüssigkeit auflösen. Den Sülzenstand bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, bis die Flüssigkeit kalt ist, aber noch nicht zu gelieren beginnt.

Für die Haxerlsülze Fleisch in 1/2 cm grosse Würfel schneiden. Gemüsewürfel in Salzwasserweichkochen, abschrecken, abgiessen, gut ausdrücken und mit dem Fleisch mischen. 600 ml flüssigen Sülzenstand unterheben, nochmals abschmecken. Eine Terrinenform leicht einölen, mit Frischhaltefolie glatt auslegen. Ein Drittel der Sülze 1 cm och in die Form füllen, im Kühlschrank fest werden lassen. Restliche Sülze bei Zimmertemperatur aufbewahren, damit sie nicht geliert.

Für die Mousse 850 ml flüssigen Sülzenstand mit Meerrettich mischen und auf Eiswasser rühren, bis die Masse anfängt fest zu werden.

Sahne alb steif schlagen, unterheben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer und eventuell noch etwas Meerrettich abschmecken. Die Terrinenform aus dem Kühlschrank nehmen und die Hälfte der Mousse auf die erste Schicht füllen. Die Sülze wieder in den Kühlschrank stellen, fest werden lassen und die Vorgänge noch einmal wiederholen. Auf die zweite Mousseschicht die restliche Haxerlsülze füllen. Das Ganze mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Für die Vinaigrette Radieschen putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Schalotte schälen und klein schneiden. Zitronensaft, Gemüsebrühe, Öl, Kürbiskernöl und Zucker verrühren. Radieschen, Schalotten und Schnittlauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Anrichten die Sülze durch leichtes Anheben der Folie aus der Form lösen, mit Hilfe eines Schneidbretts stürzen und in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Radieschen-Vinaigrette servieren.

Fleisch und Gemüse sollten für diese Sülze weichgekocht sein, damit sich die Sülze gut schneiden lässt.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link