Hackbraten Im Netz Mit Hörnli Und Apfelmus (Rezept)

Zutaten für  
200 GrammSchweinenetz (beim Metzger vorbestellen)
1 kleinLauch
Karotte
Zwiebel
100 GrammChampignons
 Petersilie
Knoblauchzehen
30 GrammButter
 Thymian
 Salz
250 GrammRindfleisch (gehackt)
250 GrammSchweinefleisch (gehackt)
250 GrammKalbsbrät
Eier
 Salz
 Pfeffer
 Muskatnuss
100 GrammPaniermehl
 Butterfett
Sauce
Zwiebel fein gehackt
10 GrammButter
Knoblauchzehe; halbiert
Rosmarin
250 MilliliterRotwein
250 MilliliterFleischbrühe
30 GrammButter
 Salz
 Pfeffer
Für Die Hörnli Nudeln
Zwiebel fein gehackt
30 GrammButter
400 GrammHörnli; gekocht
40 GrammGruyère-Käse; gerieben
 Apfelmus

Rezeptzubereitung:

(*) Kochen wie in Schwyz Das Schweinenetz in kaltem Wasser einlegen. Gemüse, Zwiebeln und Champignons fein hacken und in Butter dünsten. Thymianblätter beigeben und mit Salz würzen. In die erkaltete Gemüsemasse das Hackfleisch und das Kalbsbrät mischen. Die Eier dazugeben und von Hand gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Paniermehl beifügen und nochmals gut durchkneten. Zu einer länglichen Rolle formen.

Das Schweinenetz gut abtropfen lassen, auf einer Arbeitsfläche auslegen (40 x 50 cm), die Fleischrolle in die Mitte legen und mit dem Netz fest einpacken.

Im heissen Butterfett den Hackbraten von allen Seiten gut anbraten.

Den Bräter für ca. 60 Minuten in den auf 160 °C vorgeheizten Backofen stellen.

Für die Sauce die Zwiebel in Butter dünsten und den Knoblauch beigeben. Mit Rotwein ablöschen und die Rosmarinnadeln beigeben. Um ein Drittel einkochen lassen. Die Fleischbrühe dazugiessen und nochmals um ein Drittel einkochen lassen. Die Butter einrühren. Mit Salz würzen. Sauce warm stellen.

Für die Hörnli Zwiebel in Butter hellbraun rösten, Teigwaren beigeben, wärmen, mit Salz und wenig schwarzem Pfeffer würzen. Den Käse untermischen.

Hackbraten in Scheiben schneiden. Mit den Hörnli anrichten und mit der Sauce begiessen. Mit Apfelmus servieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link