Radicchiobällchen (Rezept)

Zutaten für 6 Portionen
400 GrammRadicchio
 Salz
Brötchen altbacken
125 MilliliterMilch
Zwiebel
Knoblauchzehen
1 EsslöffelButter
 Pfeffer
Eier
50 GrammParmesan frisch gerieben
2 EsslöffelSemmelbrösel
 Olivenöl zum Braten

Rezeptzubereitung:

Ein hübscher Bissen zum Glas Wein, auch aus der Hand zum Aperitif.

Als erfrischenden Dip dazu gibt es eine Creme aus Frischkäse.

Die Köpfe in Blätter teilen, in kochendes Salzwasser geben, nach etwa zwei Minuten abgiessen und kalt abschrecken.

Gut abtropfen, fest ausdrücken, alles mit einem grossen Messer fein hacken.

Das Brötchen mit heisser Milch überbrühen und einweichen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Butter weich dünsten (Mikrowelle).

Das gut ausgedrückte Brötchen, den ganz trockenen Radicchio mit Salz, Pfeffer, Eiern, Käse und Bröseln zu einer Farce mischen, zugedeckt 15 Minuten quellen lassen. Mit angefeuchteten Handflächen Bällchen formen. In einer Pfanne so viel Olivenöl erhitzen, dass es knapp einen Finger darin steht. Die Bällchen nebeneinander hineinsetzen und backen. Dabei immer wieder an der Pfanne rütteln, damit sich die Bällchen drehen und sie rundum gleichmässig bräunen. Insgesamt dauert das etwa zehn Minuten. Die Bällchen sind dann aussen gebräunt, aber innen schön rot und saftig. Auf Küchenpapier gut abtropfen. Zum Aus- der-Hand-Essen mit Zahnstochern servieren.

Dazu passt ein erfrischender _Kaesedip_ (Extra-Rezept).

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link