Orangenwandl im Nussmantel (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Für Den Nussmantel
3 grossEier
1 PackungVanillezucker
 Priese Salz
1/2 Zitrone Schale
50 GrammKristallzucker
100 GrammMandeln gerieben
Für Das Orangengelee
250 MilliliterOrangensaft frisch gepresst
40 GrammKristallzucker
Gelatine
20 MilliliterCointreau
600 GrammOrangenfilets
4 EsslöffelOrangenmarmelade
Für Das Schokoladenmus
180 GrammKochschokolade
Gelatine
62 1/2 MilliliterEspresso
20 MilliliterCointreau
250 MilliliterSchlagobers
Zum Garnieren
 Schlagobers
 Orangen Scheiben
 Schokoladespäne

Rezeptzubereitung:

Eier trennen. Eidotter, Vanillezucker, Salz und geriebene Zitronenschale schaumig rühren. Die Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen. Schnee und Mandeln unter die Dottermasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Masse darauf streichen und im Rohr bei 170 °C ca. 15 Minuten backen. Am Blech vollständig auskühlen lassen. Orangensaft mit Zucker verrühren und bei geringer Hitze erwärmen. Eingeweichte Gelatine darin auflösen, Orangenfilet und Cointreau einrühren. Für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Masse zu gelieren beginnt.

Eine Rehrückenform mit Frischhaltefolie auskleiden, mit 2/3 des Nussmantels auslegen. Marmelade erwärmen und den Nussmantel damit bestreichen. Orangengelee in die Form stellen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Schokolade über Dampf schmelzen. Eingeweichte Gelatine im warmen Espresso auflösen, Cointreau zugeben. Unter ständigem Rühren mit der Schokolade verrühren und kalt stellen. Geschlagenes Obers unter die Schokocreme ziehen.

Das Schokoladenmus auf das gestockte Orangengelee streichen, mit verbliebenem Nussmantel abdecken, vorsichtig andrücken. Mit Folie zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Orangenwandel auf eine Platte stürzen, Folie abziehen. Mit Schlagobers, Orangenscheiben und Schokoladespäne garnieren.

Luzia Olipitz, 9182 Maria Elend

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link