Raclettespass mit 3 Variationen (Rezept)

Zutaten für 3 Portionen
Birnen Selleri Raclette
Birne
Kartoffel gekocht
Stängel Stangensellerie
150 GrammRaclettekäse
 Salz
 Pfeffer
Hörnli Raclette
80 GrammHörnli oder ersatzweise Maccheroni
Zwiebel
150 GrammRaclettekäse
60 GrammSpeck durchwachsen und geräuchert
 Paprika edelsüss, Pulver
Scharfes Tomatenraclette
Tomaten
Lauchstange gebleicht
Peperoncini scharf (eventuell mehr)
 Oregano getrocknet
 Pfeffer frisch gemahlen
200 GrammRaclettekäse in Scheiben

Rezeptzubereitung:

Birnen Sellerie Raclette / Vorbereiten Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

Birne ungeschält vierteln, Kerngehäuse entfernen, Fruchtviertel in dünne Spalten schneiden.

Stangensellerie in feine Scheiben schneiden Raclettekäse in kleine Scheibchen schneiden.

Am Tisch: Zuerst Kartoffeln, dann die Birnenspalten die Selleriescheibchen in die Pfännchen verteieln. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Käsescheiben belegen. Im Racletteofen überbacken.

Hörnli Raclette / Vorbereiten Hörnli oder Maccheroni in Salzwasser al dente kochen.

Zwiebel in Ringe schneiden.Raklettkaese klein würfeln.

Den Speck in Tranchen schneiden.

Am Tisch: Hörnli in die Pfännchen geben, mit Specktranchen und Zwiebelringe belegen. Käsewürfel darüber streuen.

Mit Paprikapulver würzen. Im Racletteofen überbacken.

Scharfes Tomatenraclette / Vorbereiten Tomaten in Scheiben, Lauch in Ringe schneiden.

Pfefferschoten längs aufschneiden, entkernen und in Streifchen schneiden.

Am Tisch: Tomatenscheiben in die Pfännchen legen. Lauchringe, Peperoncini und Oregano darüber streuen.

Je eine Käsescheibe darauf legen.

Im Racletteofen überbacken.

Portionen reichen pro " Gang " zwei Pfännchen / Person Ein nettes Abendessen mit drei Gängen Dazu serviert man am besten einen Schweizer Fendant du Valaise

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link