Salat aus grünem Spargel, Hühnerbrust und Omelettstreifen (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Hühnerbrüste ausgelöst
1 EsslöffelSojasauce (1)
1 EsslöffelSake; Reiswein (1)
250 MilliliterHühnerbrühe
200 GrammSpargel
 Salz
Eier
1 EsslöffelSojasauce (2)
1 EsslöffelSake; (2)
1 TeelöffelSesamöl
3 EsslöffelErdnussöl
1 EsslöffelSojasauce (3)
1 EsslöffelSake (3)
 Salatblätter
1 TeelöffelMiso, hell
1/2 TeelöffelWasabipulver; japanischer Meerrettich
1 TeelöffelUmeshu-Essig; (*)
 Zucker

Rezeptzubereitung:

(*) Umeshu-Essig ist ein sehr salziger Essig aus eingelegten japanischen Pflaumen.

Das Fleisch mit Sojasauce (1) und Sake (1) einreiben und eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann in einem Topf in die eben aufkochende Brühe legen. Bei kleinster Hitze 5 bis 8 Minuten pochieren. Im Sud abkühlen lassen.

Den am unteren Ende sorgfältig geschälten Spargel schräg in 5 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten knackig kochen, die Spitzen nur 2 Minuten garen.

Die Eier mit Sojasauce (2) und Sake (2) sowie dem Sesamöl verquirlen, aber nicht schaumig rühren. In einer mit 1/3 des Erdnussöls ausgepinselten Pfanne fast durchscheinend dünne Omeletts backen. Omeletts abwechselnd mit Salatblättern aufeinanderstapeln und aufrollen. Quer in schmale Streifen schneiden.

Das restliche Erdnussöl, Sojasauce (3), Sake (3), Miso und Wasabipulver verrühren, dabei einige Tropfen Brühe zufügen, bis eine cremige Salatsauce entstanden ist. Mit Umeshu-Essig und Zucker abschmecken.

Das Hühnerfleisch in dünne Scheiben schneiden, alle Zutaten mischen und mit der Marinade anmachen.

können alles schon fix und fertig auf Tellern anrichten. Und sobald die Gäste sich zu Tisch begeben, brauchen Sie die einzelnen Bestandteile nur noch dick mit Marinade einzupinseln. Wenn Sie die Zutaten verdoppeln, haben Sie ein sommerliches Hauptgericht.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link