Gemüse-Lachs-Strudel (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Strudelteig
200 GrammMehl
100 MilliliterWasser lauwarm (Menge anpassen)
1 1/2 EsslöffelÖl
 Salz
Füllung
Zwiebel
1 TeelöffelButter (1)
75 GrammRisottoreis
250 MilliliterGemüsebouillon
Frische Maiskolben; oder
1 SchaleMaiskörner
1 kleinWirz
Peporoni
300 GrammLachsfilet
1 BundDille
150 GrammSaurer Halbrahm; o. Joghurt
 Salz
 Pfeffer
25 GrammButter (2)

Rezeptzubereitung:

Mehl, Wasser, Öl und Salz mischen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt bei Zimmertemperatur mindestens dreissig Minuten ruhen lassen.

Zwiebel schälen und fein hacken. In der Butter (1) andünsten. Reis beifügen und kurz mitrösten. Mit der Bouillon ablöschen. Den Reis unter häufigem Umrühren bissfest kochen. Etwas abkühlen lassen.

Während der Reis kocht, die Maiskörner von den Kolben schneiden.

Den Wirz halbieren, Strunk und grobe Blattrippen herausschneiden, dann das Gemüse in Streifen schneiden. Die Peporoni halbieren, entkernen und klein würfeln. Alle Gemüse in wenig Salzwasser oder über Dampf bissfest garen. Abtropfen und etwas abkühlen lassen, dann mit dem Reis mischen.

Den Lachs in etwa zwei cm grosse Würfel schneiden. Dill fein hacken. Beides zusammen mit dem sauren Halbrahm oder Joghurt unter den Gemüsereis mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Strudelteig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit dem Wallholz rechteckig auswallen. Dann ein Küchentuch darunterschieben und den Teig mit den Handrücken Abschnitt für Abschnitt hauchdünn ausziehen. Dickere Randpartien wegschneiden.

Die Füllung auf 2/3 der Teigfläche verteilen, dabei einen Rand vom drei cm frei lassen. Teigränder mit Wasser bepinseln und über die Füllung schlagen. Den Strudel durch Anheben des darunterliegenden Tuches aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gleiten lassen.

Butter (2) schmelzen und den Strudel damit bestreichen. Den Strudel im auf zweihundert Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa dreissig bis fünfunddreissig Minuten backen. Heiss servieren.

Halbrahm, gewürzt mit Salz, Pfeffer und etwas Dill, servieren.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link